Mediamarkt Österreich
von:

Kauf-Tipps zu Ventilatoren

So findet man das richtige Modell

Ventilatoren bringen an heißen Sommertagen die langersehnte Abkühlung. Doch die Auswahl an Geräten ist groß. Um den perfekten Ventilator für die eigenen Bedürfnisse zu bekommen, sollte man die Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle kennen.

Tipps zu Ventilatoren: So findet man das richtige Modell
Foto: Robert Daly/iStock

Tischventilatoren

Die kompakten Ausmaße von Tischventilatoren machen es möglich, diese praktischen Geräte überall zu platzieren, wo man sie gerade braucht. Mini-Ventilatoren, wie sie auch genannt werden, gibt es sowohl mit Netzanschluss, als auch batteriebetrieben. Doch diese Flexibilität hat auch Nachteile: Aufgrund des geringen Rotordurchmessers arbeiten Tischventilatoren in der Regel mit höheren Drehzahlen, was sich nachteilig auf den Lärmpegel auswirken kann.

Aufgrund des geringen Rotordurchmessers arbeiten Tischventilatoren in der Regel mit höheren Drehzahlen
Foto: Rike_/iStock

Standventilatoren

Dabei handelt es sich um die Klassiker unter den Ventilatoren. Wie der Name bereits verrät, sind sie mit einem Standfuß ausgestattet und können daher frei im Raum platziert werden. Aufgrund der vergleichsweise großen Rotorblätter (bis zu 50 Zentimeter Durchmesser) können Räume wirkungsvoll gekühlt werden. Die meisten Geräte sind in der Höhe sowie in der Neigung des Rotorblattes verstellbar. Wichtig: Die großen Rotorblätter sollten von einem Schutzgitter umgeben sein, um das Verletzungsrisiko speziell für Kinder zu minimieren.

Standventilatoren
Foto: CentrallTAlliance/iStock

Turmventilatoren

In Sachen Design sind Turmventilatoren nicht mit anderen, klassischen Modellen vergleichbar: Ihnen fehlt der Rotor. Der Kühleffekt entsteht, indem die Raumluft durch eine spezielle Öffnung angesaugt, gekühlt und über den dafür vorgesehenen Austrittsspalt gleichmäßig verteilt wird. Bei den meisten Turmventilatoren reicht dieser senkrechte Spalt fast über die vollständige Höhe. Lediglich die Modelle von Dyson haben eine völlig andere Designphilosophie. Neben dem geringeren Verletzungsrisiko aufgrund der fehlenden beweglichen Teile bieten Turmventilatoren noch weitere Vorteile: So ist die Reinigung meist einfacher und schneller erledigt als bei Rotor-Ventilatoren.

Lediglich die Modelle von Dyson haben eine völlig andere Designphilosophie.
Foto: Dyson