von: mediamag.at-Redaktion

Toaster richtig reinigen: So geht’s

3 Schritte zum sauberen Küchengerät

„Goodbye“ zu Bröseln & Co.: Wir haben drei Schritte, wie Sie Ihren Toaster wieder auf Vordermann bringen.

Toaster.
Foto: tashka2000/iStock

1. Von Bröseln befreien

Die Krümellade des Toasters entfernen und feucht abwischen. Anschließend das Gerät über dem Abwaschbecken auf den Kopf stellen und sanft auf die Seitenwände klopfen, um Frühstücksüberbleibsel von Toast & Co. zu befreien. Wer einen weichen, sauberen Pinsel zur Hand hat, kann diesen benutzen, um übrig gebliebene Brotkrümel im Inneren zu lösen.

Toaster sauber machen.
Foto: tab1962/iStock

2. Fett entfernen

Auf den Heizstäben von Toastern lagert sich mit der Zeit Fett an. Um es zu lösen, den Brot-Anröster kurz einschalten, um die Stäbe leicht zu erhitzen, und anschließend mit dem Pinsel darüber bürsten, um die Verkrustungen loszuwerden. Gehen Sie behutsam vor, um nichts zu beschädigen!

Unser Tipp: Sehen Sie zuvor in der Bedienungsanleitung nach, ob Ihr Toaster über ein Reinigungsprogramm verfügt.

Toaster.
Foto: LightFieldStudios/iStock

3. Blitzblank

Jetzt sollte das Küchengerät noch außen mit einem feuchten Tuch abgewischt und anschließend die (mittlerweile trockene) Krümellade wieder eingesetzt werden.

Unser Tipp: Bei Edelstahlgeräten werden Sie die Fingerabdrücke am besten mit einem Mikrofasertuch los.

Toaster ist blitzblank.
Foto: Tempura/iStock