von: mediamag.at-Redaktion

Die Top-5-Drohnen für den Sommer 2020

Die Freiheit genießen

Zeit für Frischluft: Mit diesen fünf Drohnen starten Sie bestens ausgerüstet in den Sommer und in die Lüfte. Die Top-5-Fluggeräte für die heiße Jahreszeit.

Die besten Drohnen im Frühling.
Foto: DJI

1. DJI „Mavic Mini“

Die „Mavic Mini“ von DJI ist ein echter Zwerg – zumindest was Gewicht und Format betrifft. Die Drohne mit nur 250 Gramm Gewicht ist aber ein Riese in Sachen Qualität und Bedienkomfort. Einmal aufgeladen bleibt das Gerät bis zu 30 Minuten lang in der Luft, was sie perfekt für Erkundungsflüge macht.

2. DJI „Mavic Air 2“

Die neueste Drohne von DJI – genannt „Mavic Air 2“ – überzeugt mit Bedienkomfort und einer großartigen Kamera. Das Fluggerät verfügt über mehrere automatisierte Film- und Flug-Modi, mit denen auch Anfänger atemberaubende Shots erstellen können. Die Drohne sucht stets die stabilste Übertragungsfrequenz, sodass Sie nie die Verbindung zu Ihrem Gadget verlieren.

3. DJI „Mavic 2 Pro“

Für echte Drohnen-Profis ist die passend benannte „Mavic 2 Pro“ ein absolutes Highlight. Das Fluggerät ist etwas schwerer, allerdings auch mit einer qualitativ hochwertigen Kamera ausgestattet. Mit bis zu 31 Minuten Flugzeit ist die Drohne auch ein äußerst ausdauerndes Gadget.

4. Parrot „Anafi“

Am anderen Ende des Spektrums sitzt die High-End-Drohne „Anafi“ von Parrot. Die Kamera verfügt über 21 Megapixel und kann Fotos mit HDR-Support aufnehmen. HDR (High Dynamic Range) intensiviert Kontraste und Farben und macht Videos und Bilder auf diese Weise lebendiger.

5. Ryze „Tello“

Ein spannendes Budget-Gadget für einen kurzen Trip oder um, erste Erfahrungen mit der Steuerung einer Drohne zu sammeln. Das federleichte Device (nur 87 Gramm) ist mit einer brauchbaren 5 Megapixel-Kamera ausgestattet, die Hobby-Fotografen beste Dienste erweisen kann.