von: mediamag.at-Redaktion

Touchdown mit Madden NFL 20

Ruhm auf dem Spielfeld

Im neuen „Madden NFL 20“ von EA schlüpfen Spieler in die Rolle eines NFL-Profis und müssen zeigen, was sie auf dem Rasen draufhaben. Diese Neuerungen bringt die diesjährige Auflage.

Touchdown mit „Madden NFL 20“.
Bild: EA

College Football

Neben den bereits bekannten Spielmodi wie „Ultimate Team“ oder „Quickplay“, bietet „Madden NFL 20“ einen neuen Karrieremodus namens „Face of the Franchise“, in dem man sich seinen eigenen Quarterback kreiert und sich vom College Football über den Draft bis in die NFL hocharbeiten muss. Im bereits bekannten „Franchise“-Modus sorgt die Scenario Engine jede Woche für neue Herausforderungen, um seine Spieler zu verbessern. 

Besondere Talente

Um die herausragenden Fähigkeiten der NFL-Profis besser ins Spiel zu übertragen, haben die Entwickler eigene X-Factor-Fähigkeiten entwickelt, die auf den „Signature Moves“ von Madden NFL 19 aufbauen. Starspieler Patrick Mahomes kann Pässe durch den Bazooka-Perk beispielsweise weiter werfen als die meisten anderen Quarterbacks.

Im bereits bekannten „Franchise“-Modus sorgt die Scenario Engine jede Woche für neue Herausforderungen
Bild: EA

Mehr Spielzüge

Die Faszination an Football liegt in der Vielseitigkeit des Spiels. Unzählige Spielzüge stehen in den Playbooks der Teams und können situationsabhängig maßgeschneidert eingesetzt werden. Diese wurden in diesem Jahr um noch mehr Formationen erweitert und werden im Laufe der Saison von den Entwicklern mit Live-Patches auf dem neuesten Stand gehalten.