von: Eni

Die Trends des Gaming-Jahres 2019

Tipps vom MediaMarkt Game-Experten Eni

Eni, aka „XoYnUzi“, ein „League of Legends“-Profi und Streamer wirft als MediaMarkt Game-Experte einen Blick auf die Highlights des Gaming-Jahres 2019.

Der MediaMarkt Game-Experte Eni, aka XoYnUzi.
Foto: Enqiang Zhou

Das Gaming-Jahr wird mega!

Auf dieses Spiel haben viele Fans schon lange gewartet und endlich ist es da: „Kingdom Hearts 3“ für PS4 und Xbox One. Ebenfalls seit Jänner am Markt ist das Remake von „Resident Evil 2“ sowie ein neues Battle Royale mit dem Namen „Apex Legends“. Dieses Spiel kam aus dem Nichts und platzierte sich seit seinem Start immer in den meistgesehenen Games auf Twitch.

Days Gone
Days Gone, Foto: Playstation

Die Empfehlungen

„Apex Legends“ ist ein sehr beliebtes Multiplayer-Game. Ich messe mich gerne mit anderen Spielern, daher ist dieses Genre perfekt für mich. Ein weiterer Titel, der extrem boomt, ist ein Zusatz-Game zu „Dota 2“: „Dota Auto Chess“. Dabei handelt es sich um eine Art Kartenspiel. Früher gab es leider wenige Möglichkeiten, um online Karten zu spielen. Das hat sich mit „Hearthstone“ geändert. „Dota Auto Chess“ ist ein rundenbasiertes Game und man setzt Monster auf das Spielfeld. Strategie und vorausschauend zu spielen, sind das A und O in diesem Genre ­– deshalb liebe ich es. Auch die Community wurde von diesem Spiel schon in den Bann gezogen. Eines meiner Lieblings Singleplayer-Spiele ist „Far Cry – New Dawn“.

Mortal Kombat 11
Mortal Kombat 11, Foto: Warner Bros. Interactive Entertainment

Worauf dürfen wir Gamer uns noch freuen?

Auf „Crackdown 3“, „Dead or Alive 6“, „Metro Exodus“, „Devil May Cry 5“, „Mortal Kombat 11“, „Wolfenstein: Youngblood“, „Days Gone“ (ein Zombiespiel) und das gehypte „Anthem“ für PC, PS4 und Xbox One. „Jump Force“ ist definitiv meine Nummer eins unter allen Spielen, die im Jahr 2019 bislang veröffentlicht wurden. Ich spiele es täglich als Ausgleich zu „League of Legends“. Außerdem liebe ich Kampfspiele und „Naruto & Boruto“ zählen zu meinen Lieblingsanimes.