von: mediamag.at-Redaktion

Trifft der Star-Lord auf die Avengers?

Gerücht: Chris Pratt mit großer Rolle

Nachdem Hollywood-Star Vin Diesel den Auftritt der „Guardians of the Galaxy“ in „The Avengers 3: Infinity War“ bestätigt hat, wird jetzt spekuliert, wie dieses Treffen der Superhelden aussehen könnte.

Trifft der Starlord  auf die Avengers?
Foto Andy Park

Prominenter „Leaker“

Vin Diesel, der im englischen Original den Baummenschen Groot spricht, hatte in einem Facebook-Live-Video den Auftritt der Guardians of the Galaxy im neuen Avengers-Abenteuer verraten.

Zumindest Star-Lord Peter Quill (Chris Pratt) soll eine tragende Rolle in „The Avengers 3: Infinity War“ bekommen. Als Grundlage für das Treffen der Superlative könnte die Comic-Serie „The Infinity Gauntlet“ dienen, wie „Latino Review“ kürzlich berichtete. Darin fügt Bösewicht Thanos die Infinity-Steine in den dazugehörigen Handschuh (engl. „gauntlet") und versucht damit die weibliche Seite des Todes zu beeindrucken. Das Superhelden-Abenteuer wird im April 2018 in die heimischen Kinos kommen.

Abenteuer in Vorbereitung

Zuvor müssen sich Peter Quill und seine Gefährten aber noch in „Guardians of the Galaxy Vol 2.“ eigenen Abenteuern stellen. Die Handlung beginnt rund zwei Monate nach den Geschehnissen des Vorgänger-Films. Die Helden reisen quer durch den Kosmos und versuchen, den Star-Lord bei den Nachforschungen zu seiner Familie zu unterstützen. Kinostart für den zweiten Streifen aus der „Guardians of the Galaxy“-Reihe ist für April 2017 anberaumt.