von: mediamag.at-Redaktion

U2 veröffentlichen „Songs Of Experience“

Bono schüttet sein Herz aus

Sehr persönlich lässt es Bono auf dem neuen Album von U2 zugehen: Die Songs sind persönliche Briefe an Menschen und Dinge, die ihm am Herzen liegen.

U2 veröffentlichen ihr neues Album „Songs Of Experience“.
Foto: Anton Corbijn

Intime Botschaften

War das erste Album „Songs Of Innocence“ noch von den Erlebnissen geprägt ist, die U2 in jungen Bandjahren sammelten, sind die 13 Tracks auf „Songs Of Experience“ eine Sammlung an sehr persönlichen Messages von Bono. Diese richtet der Sänger an Menschen und Orte, die ihm wichtig sind – und sogar an sich selbst. Den ersten Vorgeschmack auf das neue Werk bekamen Fans via Facebook, wo die Band den Song „The Blackout“ streamte.

Rap-Support

Wenig später folgte die erste Single „You’re The Best Thing About Me“. Auf dem Track „Get Out Of Your Own Way“ hat sich Kendrick Lamar für die Unterstützung der Band auf seinem Album „DAMN“ bedankt. Sein Alter Ego „Kung Fu Kenny“ spendete der Nummer eine kleine und feine Rap-Strophe. Der Liedtext handelt von Unterdrückung und wie man sich dagegen wehren kann.

Mit „Songs Of Experience“ liefert die irische Band eine Ergänzung zum 2014 veröffentlichten Album „Songs Of Innocence“. Beide Alben sind vom berühmten englischen Poeten William Blake und seinen Gedichten „Songs Of Innocence And Experience“ inspiriert.