von: mediamag.at-Redaktion

Vampyr: 3 Features des Rollenspiels

Vampire in London

„Vampyr“ versetzt den Spieler in die Rolle des Londoner Arztes Jonathan Reid, der sich an sein Leben als Vampir gewöhnen muss. Diese drei Features machen das Spiel außergewöhnlich

Vampire treiben in London ihr Unwesen.
Foto: Koch Media

1. Für Pazifisten

„Vampyr“ ist im Herzen ein Action-Rollenspiel, ein Großteil der Kämpfe lässt sich allerdings vermeiden. Der Spieler wird nicht hektisch von Kampf zu Kampf geschleust, sondern kann Konfrontationen auf verschiedenste Arten und Weisen aus dem Weg gehen. Das reine Gewissen kommt allerdings mit einem Preis: Wer das Spiel auf diesem Wege bestreitet, verzichtet auf viele Level-ups und ist so schwächer, sollte es dann doch zu einem Konflikt kommen. Egal, ob Sie eine Herausforderung suchen und einen pazifistischen Vampir spielen wollen oder den hippokratischen Eid ignorieren: „Vampyr“ gibt Ihnen viele Optionen.

2. Eine lebendige Stadt

Die Metropole London hat in „Vampyr“ gleich mit mehreren Problemen zu kämpfen. Neben der gerade grassierenden Spanischen Grippe (das Spiel ist im Jahr 1918 angesiedelt) treiben nun auch Vampire ihr Unwesen in der Hauptstadt Großbritanniens. Als übernatürliches Geschöpf haben Sie besonders großen Einfluss im Leben der Menschen in ihrem Umfeld. Egal, wer verschont, in einen Vampir verwandelt oder eliminiert wird: Die Handlungen des Spielers haben Auswirkungen und führen schließlich zu einem von vier verschiedenen Enden.

Erkunden Sie die Schattenseiten der Stadt.
Foto: Koch Media

3. Familienfehden unter Vampiren

Wie bereits angedeutet, ist Reid nicht der einzige Vampir in London. Die Blutsauger haben verschiedene Gruppen gebildet, die eine Gefahr für London und Jonathan selbst darstellen können. Von den fast aristokratisch wirkenden Ekon über die Werwolf-ähnlichen Vukolds bis hin zu den Skalds, die die Abwasserkanäle bewohnen: London ist alles andere als sicher. Wehren kann sich Jonathan mit seinen übernatürlichen Kräften, Magie, improvisierten Nahkampfwaffen und mit Schusswaffen.