von: mediamag.at-Redaktion

E-Bike-Regionen: Vier Empfehlungen

Aussichtsreiche Touren in Österreich

Radfahren macht im Sommer besonderen Spaß und ist ein Querfeldein-Highlight, das durch die Vorteile der E-Mobility genussvoll verlängert werden kann.

Das Fahrradnetz in Österreich wurde für E-Biker variantenreich ausgebaut.
Foto: OÖ Tourismus

Vier schöne E-Bike-Regionen

Je nachdem, welche Region man anpeilt, erwarten Radsportler ebene Strecken neben dem Wasser wie z.B. am Donauradweg, entlang von saftigen Wiesen oder steilere Herausforderungen in den Bergen. Einen ersten Überblick kann die interaktive Karte der Österreich Werbung verschaffen.

E-Bike-Touren mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden führen quer durch Österreich.
Foto: Gemeinsame Region Bucklige Welt/www.audivision.at

Hier einige Favoriten:

1. Bucklige Welt

Zehn Routen erwarten E-Bike- oder Segway-Fahrer in Niederösterreich in dieser Region. Das Netz an E-Tankstellen ist weitläufig. Je nach Motivation und zur Verfügung stehender Zeit können die Strecken miteinander verbunden werden.

2. Südburgenland

Wenn Sie zu den E-Bikern zählen, die der Begriff Paradies-Route anspricht, werden sie die sechs Tagesetappen von Oberwart über Neustift an der Lafnitz, Rudersdorf, Minihof-Liebau, Hagensdorf, Eisenberg und wieder retour zum Start lieben. Auf dem Weg gibt es Burgruinen, Kellergassen, Weinmuseen und Kirchen neben der idyllischen Landschaft zu entdecken.

E-Biker, die Bergstrecken lieben, sind in den Kitzbüheler Alpen gut aufgehoben.
Foto: Mirja Geh/Eye 5

3. Kitzbüheler Alpen und Kaisergebirge

Neun mit E-Bike-Strecken vernetzte Tiroler Regionen und mehr als 80 Akkuladestationen führen durch eindrucksvolle Talschaften im Westen Österreichs.

4. Salzkammergut

Entlang der Traun, rund um den See, ab ins Gebirge oder auf einen Abstecher zum UNESCO-Weltkulturerbe Hallstatt? Das ist hier die Frage. Inspirationen zum E-Biken im Salzkammergut erweitern den sportlichen und Sightseeing-Horizont.