von: mediamag.at-Redaktion

VR Experience zu „Der Marsianer“

Interaktives Abenteuer

Damit Mark Watney auf dem roten Planeten überleben kann, braucht er in der VR Experience zum Weltall-Drama „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ unsere Hilfe.

Szene aus der VR Experience „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“
Foto: Twentieth Century Fox Home Entertainment

Neue Erlebniswelten

Die Story ist bekannt: US-Astronaut Mark Watney muss von seiner Crew auf dem Mars zurückgelassen werden und auf dem unwirtlichen Planeten überleben, bis ihn eine Rettungs-Mission nach Hause holen kann.

Statt die Handlungen auf der Leinwand zu verfolgen, werden die Zuschauer Teil der Story und können sie erstmals umfassend – aus der Perspektive des Titelhelden Mark Watney – erleben.
Foto: Twentieth Century Fox Home Entertainment

Wer sich für das VR-Abenteuer am Mars entscheidet, hat eine Reihe von Aufgaben zu bestehen, die dem Astronauten beim Überleben helfen. So steigt man u.a. in das Cockpit eines Mars-Rovers, darf durch die dunklen Weiten des Weltalls schweben und kann wichtige Szenen des Films in einer interaktiven 360-Grad-Umgebung neu erforschen. „Der Mars war uns noch nie so nah wie heute“, freut sich Ridley Scott, der für das VR-Abenteuer im Regiestuhl Platz nahm.

Für den Regisseur bedeutet die VR-Experience, dass er seine Geschichte – „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ ­– viel näher an das Publikum bringen kann. Statt die Handlungen auf der Leinwand zu verfolgen, werden die Zuschauer Teil der Story und können sie erstmals umfassend – aus der Perspektive des Titelhelden Mark Watney – erleben.

Die VR Experience „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ ist für die PlayStation VR und HTC Vive erhältlich.

Interaktiver 360°-Trailer