von: mediamag.at-Redaktion

Die Wacom Grafiktablets im Kurz-Porträt

Praktische Gadgets für Kreative

Wacom versorgt gestalterische Geister und kreative Köpfe mit Tablets.

Wacom bietet Grafiktablets für alle Bedürfnisse an.
Foto: Wacom

Wacom Intuos Pro

Die größte Herausforderung beim digitalen Zeichnen mit Stiftablets ist, das Gefühl von Papier oder Leinwand auf ein Touchpad zu bringen. Unterschiedliche Schwünge mit dem Stift und verschiedene Druckintensitäten sorgen für andere Ergebnisse auf Papier. Dieser Challenge begegnet Wacom mit dem „Intuos pro“. Dieses Kreativ-Stifttablet lässt sich via USB spielend leicht mit Ihrem PC oder Mac verbinden und bietet auf der Tabletoberfläche bis zu 8192 Druckintensitätsstufen.

Das „Intuos Pro“ richtet sich an wahre Grafik Profis.
Foto: Wacom

Wacom Intuos Pro Paper

Dieses Gadget von Wacom verbindet klassische mit digitaler Kunst. Zeichenpapier wird mit einer Klammer auf dem Gadget fixiert und das Tablet zeichnet jeden Strich und Zug mit dem Stift auf. So entstehen zwei Kunstwerke gleichzeitig. Das „Intuos Pro Paper“ kann ohne Computer bedient werden, da es zwischen 200 und 1000 Skizzen, Zeichnungen und Werke abspeichern kann. Mit einem USB-Kabel können die so geschaffenen Werkstücke auf den Computer transferiert und weiterbearbeitet werden.

Wacom Intuos

Das „Intuos“-Tablet eignet sich perfekt für Einsteiger in den Bereich der digitalen Kunst. Der „kleinere Bruder“ des „Intuos Pro“ kann mit einem USB-Kabel mit jedem kompatiblen Computer verbunden werden. Online-Trainings-Kurse helfen Ihnen dabei, schnell den Einstieg in diese Kunstform zu finden.

„Intuos“ richtet sich vor allem an Einsteiger
Foto: Wacom

Wacom Bamboo Folio und Bamboo Slate

So wie man oft nicht bestimmen kann, wann einen die Muse küsst, fallen uns neue Ideen nicht immer auf Abruf ein. Die Tablets „Bamboo Folio“ und „Bamboo Slate“ können dabei helfen, Ideen dann festzuhalten, wenn sie auftauchen – egal, wann das passiert. Die Gadgets im Notizbuchformat speichern Ihre Aufzeichnungen schon beim Erstellen digital ab, damit sie leicht präsentiert, verfeinert und geteilt werden können.