von: mediamag.at-Redaktion

Was ist Zigbee 3.0?

Mehr über den Smart Home-Standard

Wir erklären, was genau hinter dem Smart Home-Begriff „Zigbee 3.0“ steckt.

Was ist Zigbee?
Foto: Eoneren/iStock

Vernetztes Zuhause

Im Smart Home „hängen“ alle Geräte im gleichen Netz – Kühlschrank, Beleuchtung, Sicherheitssystem. Die Kommunikation funktioniert natürlich am besten, wenn alles dieselbe „Sprache“ spricht, also über den gleichen Funkstandard.

Die Allianz

„Zigbee“, ein durch die Zigbee Alliance gegründeter Standard, hatte schon bisher den Vorteil, dass viele namhafte Hersteller von Smart Home-Geräten darauf setzten. Aber: Eigentlich gab es DEN einen „Zigbee“-Standard gar nicht. Stattdessen existierten neben dem bekanntesten „Zigbee Light Link“ (ZLL) auch Varianten wie „Zigbee Home Automation“ (ZHA) und „Zigbee Building Automation“ (ZBA) etc.

Philips Hue setzt auf den Funkstandard Zigbee.
Foto: Signify/Philips Hue Smart Control

Alles gemeinsam

Da diese Vielfalt in der Vergangenheit immer wieder für Verbindungsprobleme zwischen einzelnen Smart Home-Geräten sorgte, hat die Zigbee Alliance mit dem „ZigBee 3.0“ alles unter einem normgebenden Standard zusammengefasst. Außerdem ist dieser rückwärtskompatibel, „versteht“ also auch ältere Versionen wie ZLL. Das bedeutet: Weniger Probleme und noch mehr Komfort im Smart Home.