von: mediamag.at-Redaktion

Was ist Pre 5G?

Erster Schritt zum neuen Mobilfunkstandard

Noch ist der Standard bei Netzwerken 4G oder LTE, aber 5G ist bereits im Vormarsch. Wir erklären, was „Pre 5G“ bedeutet – und was es kann.

Pre 5G: Der erste Schritt in Richtung 5G-Netzwerk.
Foto: Geber86/iStock

5G

Derzeit surfen User in den Netzwerken der Mobilfunkanbieter mit LTE bzw. 4G im Internet. Aber etwas Schnelleres ist bereits in Arbeit: 5G. Wenn der Mobilfunkstandard der fünften Generation erstmal läuft, soll er bis zu 100-fach höhere Datenrate liefern als das bisherige 4G oder LTE, über eine 1.000-fach höhere Kapazität verfügen sowie einen um 90 % geringeren Stromverbrauch pro Mobildienst aufweisen.

Wir erklären den neuen Mobilfunkstandard Pre 5G.
Foto: cokada/iStock

In Österreich

Die 5G-Mobilfunktechnologie soll im Jahr 2020 in den ersten Ländern starten und in Österreich flächendeckend ab dem Jahr 2025 verfügbar sein. „Pre 5G“ oder „4.5 G“ ist der Vorläufer von diesem „echten“ 5G, sodass User einige der Vorteile bereits in den derzeitigen 4G- bzw. LTE-Netzwerken nutzen können. Der Mobilfunkbetreiber Drei hat dazu ein sogenanntes „Massive MIMO"-System schon in Wien-Aspern gestartet, also ein Übertragungssystem für besonders viele Sende- und Empfangsantennen zur drahtlosen Kommunikation.

Was heißt das?

Für den Nutzer bedeutet „Pre 5G“ – von manchen Betreibern auch „LTE-Advanced Pro“ genannt – eine enorme Leistungssteigerung des mobilen Breitbandinternets. Beispiel: Beim LTE-Standard teilen sich drei Nutzer eine Datenspur pro Antenne. Mit der 5G-Technologie sollen es acht Spuren pro Antenne sein. Das soll vor allem in Stoßzeiten z.B. ein ruckelfreies Streamen ermöglichen.