Ratgeber / Wohnen

Was ist ein Smart TV?

Vorteile intelligenter Fernseher

Was ist eigentlich ein Smart TV? Was zeichnet ihn aus und wo liegen die Vorteile?

Merkmale von Smart TVs

Oft werden jene TV-Geräte, die über einen Zugang zum Internet verfügen, als Smart TVs bezeichnet. Das ist zwar nicht unrichtig – alle Smart TVs sind mit Online-Features ausgestattet –, Smart TVs und herkömmliche Fernsehgeräte unterscheiden sich aber noch in weiteren Details. Im Vergleich zur herkömmlichen Röhre können Smart TVs um einiges mehr. Sie können oft per Sprachsteuerung bedient werden, sie können Apps öffnen und sie lassen sich mit anderen Geräten im smarten Zuhause verbinden.

Smart TVs sind Teil des Smart Homes
Foto: Samsung

Teil des Smart Homes

Vor allem die integrierten Apps erleichtern den Fernsehalltag. So muss man das Notebook nicht mehr mit dem TV verbinden, um Video-on-demand-Inhalte zu genießen, sondern öffnet einfach die installierte Anwendung. Smart TVs können als Teil des Smart Homes mit anderen Geräten verbunden werden. Wer ein Überwachungssystem installiert hat, kann sich via Bild-in-Bild-Funktion die Kameraaufnahmen ansehen, per Sprachsteuerung kann man sich vom Sofa aus eine Pizza bestellen, und von der Netzwerkfestplatte können Urlaubsfotos schnell abgerufen und hergezeigt werden.

Samsung setzt bei seinen Smart TVs auf das hauseigene Betriebssystem „Tizen“.
Foto: Samsung

Worauf beim Kauf achten?

Beim Kauf von Smart TVs gelten zunächst dieselben Regeln wie bei herkömmlichen Fernsehern. Die Bildschirmgröße ist von der Distanz zwischen TV und Couch abhängig. Die Auflösung des Displays sollte nicht unter FullHD liegen. Wer hochauflösende Inhalte genießen möchte, setzt am besten auf 4K. Das installierte Betriebssystem spielt in der Regel nur eine untergeordnete Rolle. Zwar laufen auf vielen Smart TVs herstellereigene OS (= operating system, engl. für Betriebssystem), die Funktionen sind aber meist ähnlich. Lediglich die Bedienbarkeit und das Design der Benutzeroberfläche ist anders.

Um alle Funktionen nutzen zu können, sollte das Gerät mit dem Internet verbunden werden. Hier hat man die Wahl zwischen WLAN und Netzwerkkabel. Wenngleich ersteres schneller in der Einrichtung ist (es müssen keine Kabel verlegt werden), ist die kabelgebundene Variante etwas stabiler und weist schneller Übertragungsraten auf.