von: mediamag.at-Redaktion

3 Pflege-Tipps für die Waschmaschine

So bleibt die Maschine lange fit

Kaum ein Gerät im Haushalt nimmt uns so viel Arbeit ab und spart so viel Zeit wie eine Waschmaschine. Damit Ihr treuer Waschgehilfe auch lange gesund und einsatzfähig bleibt, geben wir Ihnen ein paar Tipps, wie Sie das Gerät pflegen können.

So bleibt die Waschmaschine lange fit.
Foto: Choreograph/iStock

1. Die Fremdkörperfalle reinigen/entleeren

Siebe und Filter sind in modernen Geräten kaum mehr vorhanden, an Ihrer statt werden in neuen Modellen oft Fremdkörperfallen eingebaut (umgangssprachlich oft Fusel- oder Fusselsieb genannt). In dieser Falle werden – wie der Name schon vermuten lässt – gröbere Verunreinigungen festgehalten. Die Platzierung der Falle und der Vorgang der Reinigung kann von Waschmaschine zu Waschmaschine variieren, weshalb man am besten die Anleitung des Geräts konsultiert, bevor man sich auf die Suche danach macht. Generell gilt, dass die Fremdkörperfalle fünf- bis sechsmal im Jahr gereinigt werden sollte – also ca. alle zwei Monate.

Das Flusensieb sollte zumindest alle zwei Monate gereinigt werden.
Foto: JazzIRT/iStock

2. Die Waschmittelschublade reinigen

In der Waschmittelschublade beginnt jeder Waschgang, weshalb man darauf achten soll, dass hier alles sauber und rein ist. Rückstände von Waschpulver, Weichspülern und anderen Waschmitteln können im Laufe der Zeit unangenehme Gerüche hervorrufen und sogar als Brutstätte für Bakterien dienen. Wie die Fremdkörperfalle sollte man auch die Waschmittelschublade rund alle zwei Monate säubern.

Entfernen Sie Waschmittelrückstände aus der Waschmittelschublade.
Foto: Kerkez/iStock

3. Hygienespülgänge nutzen

Viele Modelle bieten auch Hygiene-Waschgänge bzw. andere Arten der Selbstreinigung an. Meistens wird hierfür stark aufgeheiztes Wasser genutzt, um Trommel und Zuläufe von Verschmutzungen zu befreien. Für diesen Zweck sind auch spezielle Reinigungsmittel für die Waschmaschine verfügbar, die für eine hygienisch reine Maschine sorgen.