von: mediamag.at-Redaktion

Wasserhärte: Alles rund um den Härtegrad

Erkennen, Testen und Geräte Einstellen

Die Wasserhärte hat viel Einfluss darauf, wie wir unsere Spül- und Waschmaschinen pflegen. Sie kann sogar den Geschmack des Kaffees oder Tees verändern. Alles zum kalkhaltigen Wasser finden Sie hier.

Was tut man gegen hartes Wasser?
Foto: rclassenlayouts/iStock

Was ist Wasserhärte?

Als Wasserhärte bezeichnet man, wie viele Ionen (geladene Partikel) der Erdalkalimetalle im Wasser gelöst sind, das sind z. B.  Magnesium und Calcium. Kalk ist Calciumcarbonat, also führt hartes Wasser meistens, aber nicht zwangsläufig zu Kalk-Problemen. Generell werden drei Härtegrade in Österreich unterschieden. Das härteste Wasser findet man im Norden und Osten des Landes, im Norden Vorarlbergs, in Klagenfurt und dem Osten der Kärntner Landeshauptstadt sowie in Graz und Teilen der Weststeiermark. Auf der Website des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus gibt es eine dazu passende Karte. 

Das steckt hinter hartem Wasser.
Foto: Eshma/iStock

Was macht hartes Wasser?

Generell hat hartes Wasser viele Nachteile, da Geräte, die viel H2O (ver)brauchen zusätzliche Pflege benötigen. Zu viel Kalk kann bei unzureichender Pflege zu Schäden an Leitungen und Maschinenteilen führen. Zudem erhöht hartes Wasser den Bedarf von Spül- und Waschmitteln. Es gibt in Österreich eine gesetzliche Verpflichtung von Wasserversorgern, jährlich die Wasserhärte des Trinkwassers anzugeben. Diese Informationen findet man meist auf der Webseite des entsprechenden Anbieters. Wer selbst testen will, bekommt in vielen Apotheken passende Teststreifen.

So finden Sie heraus, ob Sie hartes Wasser haben.
Foto: ronstik/iStock

Was mache ich bei hartem Wasser?

Weiß man, dass das Wasser hart ist, sollte man Wasch- und Spülmaschine regelmäßig pflegen. Viele dieser Geräte müssen auf den passenden Härtegrad eingestellt werden, damit genug Wasch- bzw. Spülmittel zum Einsatz kommt. Da sehr hartes Wasser auch den Geschmack von Tees, Kaffees oder anderen Getränken/Gerichten beeinflussen kann, hilft ein Wasserfilter dabei, die unerwünschten Aromen fernzuhalten.