von: mediamag.at-Redaktion

Das Handy orten und sperren

Wenn das Smartphone verloren geht

Meist macht sich Panik breit, wenn der vertraute Griff in die Jacken- oder Handtasche ins Leere geht. Hier sind die fünf wichtigsten Schritte nach dem Verlust des Smartphones.

Wenn das Smartphone verloren geht.
Foto: MarioGuti/iStock

1. Eigene Nummer anrufen

Wer sein Handy nicht mehr findet, sollte so rasch wie möglich die eigene Mobilnummer anrufen. Hat man das Telefon nicht unweit vom derzeitigen Standort verloren, kann man das Klingeln hören – es sei denn, das Handy ist auf lautlos geschaltet. Ist das Smartphone nicht in Hörweite, hebt vielleicht jene Person ab, die das Telefon gefunden hat. Im Idealfall kann man im Gespräch die Rückgabe des Geräts vereinbaren.

2. Das Handy orten

Ist das Smartphone auch durch einen Anruf nicht aufzufinden, ist der nächste Schritt, es zu orten. Das lässt sich entweder durch spezielle Apps bewerkstelligen, oder man bedient sich des Ortungsdienstes, der auf vielen Geräten bereits installiert ist. Eine genaue Beschreibung finden Sie im Artikel „Wo ist bloß mein Smartphone?“ Beim Orten des Handys helfen auch spezielle Sicherheits-Apps, wie zum Beispiel „Cerberus Anti-Diebstahl“.

Beim Orten des Handys helfen spezielle Apps.
Beim Orten des Handys helfen spezielle Apps. Foto: ipopba/iStock

3. Smartphone sperren

Lässt sich das Handy nicht orten, sollte man zur Sicherheit die SIM-Karte und das Smartphone sperren lassen. Dazu kontaktiert man den entsprechenden Netzbetreiber. Die Nummer sollte man in die Liste der Notfallnummern aufnehmen und immer zur Hand haben. Ist das Telefon noch aktiv, lassen sich in vielen Fällen die Daten aus der Ferne löschen. So haben unehrliche Finder keinen Zugriff auf persönliche Informationen.

4. Passwörter ändern

Unbefugte sollen keinen Zugriff auf die Apps erhalten. Wer auf Nummer sicher gehen will, ändert die Kennwörter für E-Mail, Social Media, Cloud-Dienste, Online-Shops und andere Apps, bei denen die Passwörter hinterlegt sind und nicht bei jedem Aufruf händisch eingetippt werden müssen.

5. Meldung bei der Polizei

Wer eine Verlustanzeige aufgibt, wird benachrichtigt, wenn das Handy gefunden und bei der Polizei oder in einem Fundbüro abgegeben wird. Dafür ist die IMEI-Nummer („International Mobile Equipment Identifier") hilfreich, die in den meisten Fällen auf die Verpackung des Geräts gedruckt wird. Diesen Code können Sie auch mit der Tastenfolge „#06#" auf dem Mobiltelefon abrufen.