von: mediamag.at-Redaktion

Weiße Weihnachten? Wetter-Apps wissen mehr

Zuverlässige Prognosen sind jetzt gefragt

Das alljährliche Rätselraten, ob es pünktlich am 24. Dezember schneit, ist eine liebgewonnene Tradition. Statistisch stehen die Chancen für 2018 eher mau – bei gerade mal 10 bis 20 Prozent.

Wetter-Apps: Digitale Prognosen für weiße Weihnachten
Foto: Smitt/iStock

Wetter-Apps sind im Winter besonders gefragt: Auf welchen Bergen liegt der meiste Schnee? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit für weiße Weihnachten? Wie ist das Wetter Zuhause bzw. am Urlaubsort? Der Wunsch nach Schneeflocken und angezuckerten Straßen, Gärten und Häusern ist rund um das größte Familienfest des Jahres groß.

YoWindow

Wetter-App YoWindow: An die Jahreszeit angepasste Anzeige aktueller, meteorologischer Daten
Foto: RepkaSoft/iStock

Diese App macht auch bei schlechtem Wetter oder fehlendem Schneefall Spaß. Die grafische Gestaltung ist ausgeprägt und ansprechend animiert – wer will, kann sogar eigene Bilder einsetzen. Die Ansichten sind an die Jahreszeit angepasst.

iOS I Android

wetter.com

Mehr-Tages-Vorschauen sind ein Plus der App „wetter.com“
Foto: wetter.com GmbH

Die Mehr-Tages-Vorschauen verkürzen die Wartezeit aufs Christkind (und den möglichen Schneefall). Per Live-Cam kann auch jederzeit das Wetter am gewünschten Ort von der Ferne aus am Smartphone beobachtet werden.

iOS I Android

Weather Underground

Weather Underground: Wetterapp mit hyperlokalem Background
Foto: Weather Underground

Der Vorteil dieser App ist, dass sie neben interaktivem Radar, Satellitenkarten etc. auch die Daten privater Wetterstationen verarbeitet. Dadurch können weltweit mit hyperlokalen Werten genaue Aussagen getroffen werden.

iOS I Android