von: mediamag.at-Redaktion

WhatsApp markiert weitergeleitete Nachrichten

Neues Feature ab nächstem Update

Der Messenger-Dienst WhatsApp soll schon bald ein neues Feature bekommen: Ab dem nächsten Update werden weitergeleitete Nachrichten für die Empfänger als solche zu erkennen sein.

WhatsApp: Bald Kennzeichnung für weitergeleitete Messages.
Foto: Marco_Piunti/iStock

Mit diesem Schritt wollen die Entwickler von WhatsApp offenbar für mehr Transparenz in der Kommunikation der User sorgen. Aktuell wird das Feature in der neuesten Beta-Version des Messenger-Dienstes getestet. Dass sie beim nächsten offiziellen Update enthalten sein wird, scheint so gut wie fix. Die Funktion wird nicht nur bei den Apps für iOS und Android funktionieren, sondern beispielsweise auch auf der Apple Watch sowie der Desktop-Anwendung.

Teil des nächsten Updates

Bei der nächsten Version WhatsApp werden weitergeleitete Nachrichten markiert.
Screenshot: Content Creation GmbH, Apple App Store

Wer in Zukunft eine weitergeleitete Nachricht von einem Kontakt bekommt, erkennt sofort, dass es sich dabei um eine Message handelt, die nicht vom Sender selbst getippt, sondern lediglich weitergeleitet wurde. Detail am Rande: Der Verfasser der Original-Nachrichten wird nicht darüber informiert, dass sein Text an einen dritten Kontakt verschickt wurde.

Manuell kopieren möglich

Wer verhindern möchte, dass Empfänger sofort erfahren, dass man eine Nachricht nicht selbst geschrieben hat, muss den betreffenden Text in Zukunft entweder selbst abtippen oder einfach manuell aus einem Chat in den anderen kopieren.