Film / Digitaler Spaß

Die besten Kino-Remakes 2017

Wiedersehen macht Freude

von: mediamag.at-Redaktion

Im Kinoprogramm finden sich im kommenden Jahr zahlreiche vertraute Filmtitel: Neben „Flatliners“, „Jumanji“ und „Die Mumie“ kommt auch eine Realverfilmung von „Die Schöne und das Biest“ auf die große Leinwand.

„Die Schöne und das Biest“

Die Realverfilmung einer der schönsten Liebes-Stories der Filmgeschichte steht Filmfans im Jahr 2017 bevor. Disney holt in seinem Musical mit Emma Watson und Dan Stevens dafür auch ein überzeugendes Liebespaar vor die Kamera. Die Harry-Potter-Darstellerin nahm nach ihrer Verpflichtung sofort Gesangsstunden, um sich auf die Rolle der „Belle“ bestmöglich vorzubereiten.

Magisches Comeback: „Jumanji“

Dwayne Johnson, Kevin Hart und Jack Black sind die Stargäste der Neuauflage des Fantasy-Abenteuers, in dem vier Jugendliche in ein Spiel gesaugt werden und sich dort als Avatare auf die Suche nach einem Edelstein machen. Wie Dwayne Johnson verriet, soll der Film kein direktes Reboot des Hollywood-Klassikers sein, sondern eher eine Fortsetzung und ein Tribut an Robin Williams – den Star des Originalfilms. Der Kinostart ist für 28. Juli 2017 anberaumt.

Schief gewickelt: „Die Mumie“

Eine ägyptische Königin macht sich nach ihrem unsanften Erwachen auf die Suche nach Tom Cruise und seinen Gefährten. Der Schauspieler hatte sich schon im Originalfilm aus dem Jahr 1999 um die Hauptrolle beworben, die damals jedoch an Brendan Fraser ging. Jetzt darf der Mission-Impossible-Held endlich den Kampf gegen die antiken Mächte anführen. Der Fantasy-Thriller soll am 27. Juli in die Kinos kommen.

Wiederbelebt: „Flatliners“

Kiefer Sutherland nimmt in der Fortsetzung des Klassikers aus dem Jahr 1990 wieder seine Rolle als „Nelson“ ein. Wie schon im Originalfilm versuchen sich Medizinstudenten wieder in Nahtod-Experimenten, die aber dunkle Konsequenzen tragen und sie letztendlich in immanente Lebensgefahr bringen. Die Neuauflage von „Flatliners“ kommt am 17. August auf die große Leinwand.

„Mord im Orient-Express“

Über die Neuauflage des Agatha-Christie-Krimis ist noch sehr wenig bekannt – außer, dass Kenneth Branagh, der für seine Shakespeare-Filmadaptionen bekannt geworden ist, als Regisseur und Hauptdarsteller gewonnen werden konnte. Das Besetzungs-Karussell dreht sich derzeit noch fröhlich, im Gespräch sind Michelle Pfeiffer und Johnny Depp. Der Film soll am 24. November in die heimischen Kinos kommen.