von: mediamag.at-Redaktion

Windows 10: Zwei Updates für 2017 bestätigt

„Redstone 3“ bringt Kontakt-Tool

Für dieses Frühjahr hat Microsoft das sogenannte Windows 10 Creators Update angekündigt. 2017 soll ein zweites umfangreiches Update erfolgen – eine Roadmap, die Microsoft selbst veröffentlicht hat, befeuert dieses Gerücht.

Windows 10: zwei Updates 2017.
Foto: Microsoft

Konkret soll es kurz vor Ende des Jahres noch einmal ein umfangreiches Update für Windows 10 geben. Der intern verwendete Arbeitstitel lautet „Redstone 3“. Zu den Veränderungen sind nur wenig Details bekannt geworden. Sicher scheint, dass eine überarbeitete Design-Sprache (Code-Name „Project NEON“) eingeführt wird.

Kontaktpflege

Außerdem soll es das zunächst für das Windows 10 Creators Update angekündigte und dann auf einen späteren Zeitpunkt verschobene Tool „People Bar“ geben. Ein Feature, das den Nutzern eine einfachere und schnellere Kontaktaufnahme zu Freunden und Kollegen ermöglicht. Die Entwicklungsarbeit für „Redstone 3“ soll seit Ende Jänner laufen. Das Creators Update hat Gerüchten zufolge seit Anfang des Jahres den Status „Feature Complete“. Man konzentriere sich seither auf die Beseitigung von Fehlern.