von: mediamag.at-Redaktion

Wundermittel Superfood

Nahrung mit Superkräften

Superfood ist gerade in aller Munde. Ob Beeren oder Kohl-Gemüse, Fitness-Gurus setzen auf supergesunde Lebensmittel, die unsere Körper mit überdurchschnittlich vielen Nähr-, Wirk- und Vitalstoffen versorgen.

Foto: Baibaz/iStock

Was muss Superfood können?

Lebensmittel mit „Superkräften" müssen vor allem eine große Menge an gesunden Stoffen enthalten. Dazu gehören zum Beispiel Polyphenole, die Diabetes, Schlaganfall und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen können, oder Antioxidantien, welche Hautalterung und krebserregenden Stoffen entgegenwirken.

Superfood selbst sollte am besten aus biologischem Anbau stammen oder sich gar in der freien Natur pflücken lassen. Bei den Super-Lebensmitteln muss es sich nicht um sonderbare Früchte aus tropischen Regionen handeln. Einheimische Produkte, wie Walnüsse oder Oregano, können dabei gleich wirksam sein wie Chai-Tee aus Indien.

Welche Lebensmittel haben Super-Kräfte?

Lebensmittel enthalten, je nach Art, unterschiedliche gesunde Stoffe. Von Vitaminen bis verdauungsanregenden Bitterstoffen ist dabei eine Fülle an Komponenten geboten, die sich positiv auf das Wohlbefinden auswirken können. Die beliebtesten Lebensmittel wären dabei:

Green Food: 

Blattgemüse und Kräuter, aber auch exotische Pflanzen wie Algen, enthalten eine große Menge an Calcium, Magnesium und Eisen sowie Folsäure, Beta-Carotin und Vitamine. Tipp: Ein grüner Smoothie am Tag, den man sich einfach zu Hause im Smoothie-Mixer zubereiten kann. Tolle Smoothie-Rezepte findet man hier

Kreuzblütler:

In diese Kategorie fallen Kohl-Arten, aber auch Rucola oder Senf. Kreuzblütler enthalten sogenannte Glucosinolate, die sich während der Verdauung in entzündungshemmende Stoffe verwandeln. 

Beeren:

Enorme Mengen an Antioxidantien machen Beeren, in Kombination mit beispielsweise grünem Blattgemüse, zu wahren Gesundheitsgaranten. Besonders Goji-Beeren sind wahre Wundermittel, da sie nahezu alle lebenswichtigen Nähr- und Vitalstoffe in einer einzigartigen Kombination vereinen. Tipp: Früchte in ein Dörrgerät geben und die Beeren so länger konservieren.