von: mediamag.at-Redaktion

3 Apps für Yoga und Meditation

Unabhängig von Ort und Zeit Yoga üben

Yoga zählt zu den beliebtesten Möglichkeiten, um sich zu entspannen und gleichzeitig fit zu halten. Wer es nicht ins Yoga-Studio schafft, der kann per App Anleitungen ins Wohnzimmer holen.

Om. Auch per App kann ein Yoga-Training Entspannung bringen.
Foto: Grandriver/iStock

Asana Rebel – Yoga Inspired Fitness

Die App bietet täglich neue kurze und motivierende Workouts (zehn bis 30 Minuten), die sich dem Fitnesslevel anpassen. Der Nutzer selbst kann entscheiden, ob er sich zum Beispiel für Fatburn-Yoga, Detox-Yoga für mehr Leichtigkeit oder Yoga für bessere Konzentration entscheidet.

Foto: Asana Rebel

Ausführliche Anleitungs-Videos durch den digitalen Coach, personalisierte Trainingskalender und Erfolgsdokumentation motivieren zusätzlich. „Asana Rebel – Yoga Inspired Fitness“ gibt es für Android und iOS

Down Dog: Yoga überall

Mit dieser App wird das Training garantiert nicht langweilig. Für jeden Kurs werden die Vinyasa-Yoga-Abfolgen neu durchgemischt. Es kommen auch immer wieder ganz neue Übungen dazu.

Yoga-App.
Foto: Yoga Buddhi Co.

Wer schon ein wenig Erfahrung hat, der kann sich beruhigt von den verständlichen Sprachanleitungen durchs Training leiten lassen. Die passende Musik rundet das Yoga-Erlebnis für daheim ab. „Down Dog: Yoga überall“ ist für Android und iOS erhältlich.

Yoga Classes: Live & On-Demand by Yogaia

Diese App versteht sich als online Yoga-Studio, wo Sie an Live-Klassen teilnehmen können. Yoga-Trainer gestalten die Kurse und bieten Yoga, Meditation, Pilates und Fitness-Kurse sowie eine Reihe von Vorträgen. 

Foto: Yogaia Oy

Es gibt personalisierte Trainingsempfehlungen und Motivation von „echten“ Menschen – allerdings in englischer Sprache. Die App heißt für und iOS „Yoga Classes: Live & On-Demand Yoga by Yogaia“ und für Android „Yoga Classes: Live & On-Demand“.