von: mediamag.at-Redaktion

10 Lebensmittel für ein gesünderes Leben

Bunt, frisch & abwechslungsreich

„Der Mensch ist, was er isst.“ - Darum greifen Sie bewusst zu folgenden 10 Lebensmitteln.

10 Lebensmittel für gesünderes Leben - Bunt, frisch & abwechslungsreich.
Foto: borzywoj/iStock

Ernährungsgewohnheiten beeinflussen direkt, wie wir uns fühlen. Wir präsentieren Ihnen daher zehn echte Wohlfühl-Helden, die Kraft und Energie spenden.

Äpfel

Egal, ob frisch, im Müsli oder Salat, als Kompott, selbst gepresst oder gedörrt genossen: Äpfel gelten als rundum positiv und präventiv wirkend. Dafür sorgen unter anderem deren sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide. Sekundäre Pflanzenstoffe sind in Struktur und Wirkung Vitaminen vergleichbare Substanzen, die nur in Pflanzen vorkommen.  
Idealerweise beziehen Sie Äpfel aus Bio-Anbau und essen sie mit Schale.

Äpfel gelten als rundum positiv und präventiv wirkend.
Foto: vikif/iStock

Karotten

Das Beta-Carotin der Karotte sorgt für eine gute Vitamin-A-Versorgung und tut so dem Sehvermögen wohl. Karotten dafür immer fein reiben, als Saft genießen oder schonend zubereiten, etwa im Dampfgarer. Idealerweise mit einem Tropfen Olivenöl verzehren.

Ingwer

Der Alleskönner Ingwer soll antioxidativ, antibakteriell, entgiftend und entzündungshemmend wirken. Verwenden Sie Ingwer frisch oder getrocknet, als Tee, in asiatischen Speisen, im Frühstücksmüsli, in Suppen, Haupt- und Nachspeisen.

Der Alleskönner Ingwer soll antioxidativ, antibakteriell, entgiftend und entzündungshemmend wirken.
Foto: baibaz/iStock

Walnussöl

Walnussöl brilliert durch eine ausgewogene Kombination an Fettsäuren. Der Star unter diesen: die Omega-3-Fettsäure, die Nerven und Hirnzellen guttun soll. Walnussöl unbedingt nur kalt, etwa zum Verfeinern von Salaten, verwenden.

Brokkoli

Vor allem gedünstet kann Brokkoli seine volle Power voll entfalten. Sein hoher Magnesiumgehalt unterstützt Muskulatur, Stoffwechsel und Herz. Sein hoher Ballaststoffgehalt wirkt Darmträgheit entgegen.

Vor allem gedünstet kann Brokkoli seine volle Power voll entfalten.
Foto: canyonos/iStock

Aronia

Als aufstrebender Star am Ernährungshimmel sorgt die bitter schmeckende Aronia-Beere für immer mehr Furore. Als Saft oder getrocknet etwa im Müsli aufgenommen, soll ihre Fülle an Antioxidantien („Radikalfängern“) schützend gegen „freie Radikale“ wirken. Freie Radikale sind schädliche Substanzen, die durch Umwelteinflüsse wie Schadstoffe oder Strahlung und auch durch Entzündungen im Körper entstehen können und bei ungenügender Bekämpfung dem Körper schaden.

Sprossen

Einfach und zu jeder Jahreszeit zuhause aus Keimsaaten selber zu ziehen, sorgen Sprossen für eine gute Versorgung mit Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen. Probieren Sie Sprossen in Salaten, auf Broten, in Smoothies und als Verzierung von Gerichten aller Art.

Sprossen sorgen für eine gute Versorgung mit Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen.
Foto: Solnuha/iStock

Fisch

Leicht verdaulich, kalorienarm und mit hohen Anteilen an essenziellen Aminosäuren sowie biologisch hochwertigem Eiweiß wird Fisch für immer mehr Gesundheitsbewusste eine Alternative zu Fleisch. Bauen Sie Fisch mindestens einmal die Woche in Ihren Ernährungsplan ein, bevorzugt aus nachhaltiger, artgerechter Haltung und idealerweise dampfgegart.

Löwenzahn

Für manche vielleicht überraschend, kann Löwenzahn gedünstet oder roh als Salat verzehrt werden. Verwendet werden können Blätter, Blüten, Wurzeln. Als positiv gilt sein Reichtum an Bitterstoffen, Vitaminen und Mineralien. Angeblich erleichtert Löwenzahn zudem die Fettverdauung.

Für manche vielleicht überraschend, kann Löwenzahn gedünstet oder roh als Salat verzehrt werden.
Foto: sonsam/iStock

Vollkornnudeln

Der Tausendsassa Pasta wird durch Verwendung von Vollkornnudeln zum gesunden Mahl für die ganze Familie. Im Vergleich zur „hellen“ Pasta sorgen ein besserer glykämischer Index sowie fast doppelt so viele Ballaststoffe, Eisen, Kalium sowie B-Vitamine für ein nahrhaftes Ernährungs-Plus. Spaß macht es, diese selbst zuzubereiten, auch für die Kleinsten.