von: mediamag.at-Redaktion

Zuhause Strom und Wasser sparen

3 einfache Tricks

Zu wissen, wo man im Haushalt ansetzen kann, macht effizienter beim Geschirrspülen, Wäschewaschen etc. Laufende Kosten zu senken, ist immer von Vorteil. Wer die folgenden Tipps beherzigt, spart Zeit und Geld.

Mit vernünftiger Haushaltsführung kann Strom und Wasser gespart werden.
Foto: gopixa/iStock

1. Wasser Marsch? In Maßen gerne.

Nachdem der größte im Haushalt verbrauchte Wasseranteil auf Warmwasser entfällt, schlägt man mit Sparmaßnahmen hier zwei Fliegen mit einer Klappe. Denn das Erhitzen von H2O benötigt viel Energie. Deshalb sollten folgende Grundregeln zuhause beachtet werden:

Leicht verschmutztes Geschirr kann bei niedrigeren Temperaturen gewaschen werden.
Foto: no_limit_pictures/iStock

2. Sparmeister Geschirrspüler

Ist der Geschirrspüler voll beladen und wird auf das Vorspülen per Hand unter laufendem Wasser verzichtet, ist diese Gerätegruppe gegenüber dem Menschen eindeutig im Vorteil. Bis zu 50 % geringerer Wasserverbrauch und 28 % eingesparte Energiekosten können die Folge sein.

Weiterer Tipp: Leicht verschmutztes Geschirr oder eine reine Gläser-Ladung können mit speziellen Spar- und Kurzprogrammen sowie niedrigeren Temperaturen gereinigt werden.

3. Richtige Zimmertemperatur

Wer im Winter die Räume nicht überheizt und im (Rekord-)Sommer nicht übermäßig mit Klimageräten die Raumtemperatur senkt, kann ordentlich Strom sparen. Begleitet von Stoßlüften und rechtzeitigem Verdunkeln der Räume, ist ein weiterer wichtiger Schritt gesetzt. Ein perfektes Raumklima wirkt sich außerdem positiv auf das eigene Wohlbefinden aus.