von: mediamag.at-Redaktion

Rezepttipps aus der Foodblogger-Szene

Winter-Risotto, Energiekugeln & Erdnussbutter Cups

Gerichte, die mit frischen und saisonalen Zutaten zubereitet werden, liegen voll im Trend. Es soll aber auch schnell gehen und gut vorzubereiten sein, sind sich Vera Hood, CookingCatrin und Schnabula Rasa einig.

Risotto kann mit Parmesan und Granatapfelkernen garniert werden.
Foto: Carletto Photography

Die österreichische Foodblogger-Welt ist bunt und spezialisiert. Für jeden Geschmack gibt es aufwändig produzierte Blogs und Instagram-Accounts, die den Appetit wecken.

Jelena Maier von „Schnabula Rasa“ bringt es auf den Punkt: „Authentizität ist das Um und Auf. Ich habe zu manchen meiner Followern schon einen persönlichen Draht und genau dieser Austausch auf Augenhöhe, ohne erhobenen Zeigefinger und mit ganz viel Humor, macht es für mich aus. Ich nehme mich selbst nicht allzu ernst, liebe meinen Beruf als Fotografin und Bloggerin.“

Die folgenden drei Rezepte verschiedener Foodblogger sind ein wohlschmeckender Beweis dafür.

CookingCatrin: Winter-Risotto mit geröstetem Gemüse

Zutaten für das Risotto

  • 1 große rote Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 225 g Rundkorn- oder Risottoreis
  • 1/8 Liter Weißwein
  • 750 ml Wasser
  • 1 EL Gemüsesuppenwürfel
  • 80 g Parmesan
  • Salz & Pfeffer
  • 100 g frischer Blattspinat oder 200 g gefrorener Blattspinat
  • Optional: 1 Schnitte Butter

Zutaten für das Wintergemüse

  • 300 g Hokkaido Kürbis
  • 4 Topinambur oder 3 kleine Kartoffeln
  • 150 g Kohlsprossen
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • ½ Granatapfel
  • Parmesanspäne zum Verfeinern

Zubereitung

Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebel darin glasig dünsten. Risottoreis hinzufügen und kurz anrösten, mit Weißwein ablöschen. Die Gemüsesuppe zubereiten. Das Risotto mit heißer Gemüsesuppe aufgießen, sodass das Risotto damit bedeckt ist. Die Gemüsesuppe unter Rühren auf mittlerer Hitze einköcheln lassen.

Nach und nach Gemüsesuppe hinzufügen und immer wieder einköcheln lassen, bis eine cremige Konsistenz entsteht, der Reis aber noch bissfest ist. Das Risotto mit frisch geriebenem Parmesan verfeinern, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss den frischen Blattspinat unterheben. Optional: mit etwas Butter verfeinern.

Kürbis und Topinambur schälen und würfeln. Kohlsprossen putzen, vom Strunk befreien und halbieren. Zwei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das gewürfelte Gemüse darin auf mittlerer Hitze braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Risotto mit dem Gemüse und Granatapfelkernen sowie Parmesanspänen garnieren und sofort servieren. Es kann als vegetarischer Hauptgang serviert werden, passt aber auch zu gebratenem Fleisch oder Fisch.

Das Rezept Schnabula rasa ist schnell und einfach nachzumachen.
Foto: Schnabula Rasa

Schnabula Rasa: Erdnussbutter Cups

Zutaten für ca. 30 Backförmchen (1,6 cm)

  • 130 g Erdnussmus
  • 70 g Kokosöl
  • 4 EL Ahornsirup
  • etwas gehackte Erdnüsse
  • Prise Salz

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut vermengen. Mit einem Löffel in die Backförmchen füllen und mit den gehackten Erdnüssen bestreuen. Für eine Stunde in den Gefrierschrank geben. Danach im Kühlschrank aufbewahren.

Rezept von Vera Hood: Energiekugeln als Vorrat für den schnellen Hunger.
Foto: Tolstopiatykh/iStock

Vera Hood: Energiekugeln

Zutaten

  • 8 Stück Medjool-Datteln
  • 2 EL Rohkakaopulver
  • 2 EL Haselnuss- oder Mandelmus
  • 4 EL geriebene Haselnüsse oder Mandeln
  • Kokosraspeln zum Wälzen

Zubereitung

Datteln waschen und entkernen, anschließend alle Zutaten (außer den Kokosraspeln) im Foodprocessor mixen, bis eine homogene Masse entsteht. Diese zu Bällchen formen und in den Kokosraspeln wälzen. Auch perfekt als Vorrat im Kühlschrank für den schnellen Hunger.