Nachrichten

IFA 2022: Die mobilen Trends und Highlights der Messe

Smartphones, Notebooks, Smartwatches und mehr

Neue Smartphones von Nokia, ein Falt-Rechner von ASUS sowie Audio-Neuheiten wurden auf der IFA 2022 gezeigt. Hier ist ein Überblick über die Top-Produkte der Messe.

  Lesedauer: 4 Minuten

IFA 2022: Smartphone Samsung Galaxy Z Flip4
Foto: Samsung

Technik für unterwegs

Mobile Geräte für Arbeit und Freizeit dürfen auf der IFA, der Internationalen Funkausstellung in Berlin, natürlich nicht fehlen. Neben Smartphones und Notebooks wurden einige spannende Kopfhörer für unterwegs präsentiert. Hier sind die mobilen Trends der Messe.

SMARTPHONE

IFA 2022: Smartphone von Nokia

Zwei Mobiltelefone hat Nokia zur IFA 2022 mitgebracht. Das 6,58 Zoll große „G60“ besitzt eine 50-MP-Triplekamera und hat die neueste KI-Technologie des Herstellers mit an Bord. So verhilft „AI SuperPortrait“ zu großartigen Selfies oder „Nightmode 2.0“ zu schönen Skyline-Aufnahmen bei Nacht. Ein innovatives Pulldown-Menü hilft beim schnellen Zugriff auf oft verwendete Kameraeinstellungen. Für flüssige Darstellung der Inhalte sorgt das FHD+-Display mit einer Bildwiederholungsrate von 120 Hz. Das „X30“ besteht zu 100 % aus recyceltem Aluminium, ist mit einem 6,43 Zoll großen AMOLED-Pure-Display ausgestattet und schafft eine Akkulaufzeit von bis zu zwei Tagen. Für tolle Fotos sorgt die 50 MP starke PureView-Kamera mit optischer Bildstabilisierung und künstlicher Intelligenz.

IFA 2022: Smartphones von Samsung

Bereits im Vorfeld hat Samsung zwei Falt-Handys auf einem Unpacked-Event vorgestellt: das „Galaxy Z Fold4“ sowie das Schwestertelefon „Galaxy Z Flip4“. Alle zwei Modelle erlauben den sogenannten „Flex-Modus“, bei dem das Telefon geknickt aufgestellt wird. Beide Bildschirmhälften können dann getrennt Apps oder Funktionen anzeigen. Alle Details zu den beiden Smartphones lesen Sie im Artikel „Das zeigte Samsung beim Galaxy Unpacked im August 2022“.

NOTEBOOK

IFA 2022: ASUS

Das „Zenbook 17 Fold OLED“ von ASUS zeigt sich mit sechs verschiedenen Modi als extrem benutzerfreundlich. So kann der Rechner dank des Falt-Displays unter anderem als Notebook, Desktop-PC, Tablet oder Booklet verwendet werden. Dabei erweist er sich mit 1,6 Kilogramm (ohne Tastatur) als angenehm leicht für den Einsatz unterwegs. Inhalte werden auf dem 2,5K-OLED-NanoEdge-Display angezeigt, das auf 17,3 Zoll erweitert werden kann.

„Samsung Galaxy Watch5“
Foto: Samsung

SMARTWATCH

„Garmin Venu Sq 2“

Garmin hat seiner „Venu“-Fitness-Smartwatch mit der „Venu Sq 2“ eine kleine Schwester an die Seite gestellt. Die Uhr besitzt laut Hersteller eine Akkulaufzeit von 11 Tagen, 25 Sport-Apps und ein übersichtliches 1,4-Zoll-AMOLED-Display. Praktisch ist die ganztägige Gesundheitsanalyse (inklusive der beliebten „Body Battery“), die mit modernsten Sensoren Werte wie Herzfrequenz oder Sauerstoffsättigung aufzeichnet und analysiert. Die Watch wird in zwei Varianten erscheinen: als „Venu Sq 2“ und „Venu Sq 2 Music“.

„Garmin Venu Sq 2“
Foto: Garmin Deutschland GmbH

„Samsung Galaxy Watch5“

Seine elegante Fitness-Watch hat Samsung bereits im August bei einem Unpacked-Event gemeinsam mit seinen neuen Falt-Smartphones vorgestellt. Die Uhr erlaubt nicht zuletzt dank des hauseigenen BioActive-Sensors einen umfassenden Einblick in die eigene Gesundheit. Neben den Standardwerten wie Herzfrequenz etc. kann auch das aktuelle Stresslevel gemessen werden. Mithilfe einer starken Batterie kann das „Galaxy Watch5 Pro“-Modell nach nur acht Minuten Ladezeit acht Stunden Schlaf aufzeichnen. Für den Einsatz in der Natur ist die Uhr mit einer IP68- sowie einer MIL-STD-810H-Zertifizierung bestens vorbereitet.

Gesundheitsfunktionen stehen auch bei der neuen „Watch D" von Huawei im Mittelpunkt. Die vielseitige Uhr kann neben u.a. der Herzfrequenz und dem SpO2-Wert auch den Blutdruck anzeigen. Selbst der Schlaf und das Stresslevel werden auf Wunsch überwacht. Die Messungen können ganztägig durchgeführt werden.

KOPFHÖRER

Neues von JLAB

JLab hat mit den „JBuds Air Pro“ neue True-Wireless Kopfhörer präsentiert, die mit mehr als 36 Stunden Wiedergabezeit glänzen. Zudem ist eine Tile-Ortungsfunktion mit an Bord, damit die verlegten Kopfhörer rasch wiedergefunden werden können – selbst wenn sie außerhalb der Bluetooth-Reichweite liegen oder ausgeschaltet wurden. Zudem können sich die Earbuds jetzt mit der JLAB Sound-App verbinden, was bislang nur Epic-Air-Modellen vorbehalten war.

JBuds Air Pro
Foto: JLab

Für den Homeoffice-Bereich wurde der „JBuds Work“ vorgestellt. Das Bluetooth-Headset kann durch die abnehmbaren Ohrmuscheln an jede Jobsituation angepasst werden. Dank „Bluetooth-Mulitpoint“ lässt es sich mit mehreren Endgeräten verbinden. Das Boom-Mikrofon nimmt beim Hoch- oder Herunterdrehen automatisch Telefonate an. Mit 60 Stunden Akkulaufzeit hält das Gerät eine ganze Arbeitswoche lang durch.

LG „TF8“-Earbuds
Foto: LG

Highlight von LG

LG präsentiert neben seinem Flaggschiff-Modell „T90“ aus der „TONE Free“-Serie, das in puncto Design und Klang weiter verbessert wurde, auch die „TF8“-Earbuds mit ANC (Active Noise Cancelling). Durch den Einsatz des Materials Graphen konnte hier ein dynamischer und ausbalancierter Sound geschaffen werden. „HSP“ (Meridian Headphone Spatial Processing) sorgt für eine natürliche Klangkulisse. „Dolby Head Tracking“ verfolgt die Kopfbewegungen des Benutzers und passt den Klang räumlich daran an.

TEILEN