Haushalt

Klein, aber oho: Der LV 50 Fresh Breeze

Handlicher Tischventilator von Beurer

An heißen Tagen freut man sich im Homeoffice oder im Urlaub über jede Abkühlung in den eigenen vier Wänden. Dabei hilft der „LV 50 Fresh Breeze“ von Beurer.

  Lesedauer: 3 Minuten

Beurer LV 50 Fresh Breeze
Foto: Leander Höfler/Content Creation GmbH

Ventilator für den Tisch

Wie kann man im Sommer am besten für rasche Abkühlung sorgen? Lüften ist in der warmen Jahreszeit tagsüber tabu, um die von der Sonne aufgeheizte Luft nicht in die Wohnung zu holen. Hier hilft der „LV 50 Fresh Breeze“ von Beurer, der die Vorteile eines klassischen Tischventilators mit einer Kühlung nach dem Verdunstungsprinzip verbindet.

Die Bedienelemente des „LV 50 Fresh Breeze“ von Beurer.
Foto: Leander Höfler/Content Creation GmbH

Wie funktioniert der Ventilator?

Um für eine angenehme Kühlwirkung zu sorgen, kombiniert der „LV 50 Fresh Breeze“ die Luftkühlung, also das Abkühlen der Haut durch Bewegen der Luft, mit Befeuchtung. Für das 2-in-1-Verdunsterprinzip saugt der kleine Ventilator die trockene Raumluft an. Diese wird über den Verdunstungsfilter geleitet, der mit Wasser aus der eigens angeschlossenen Flasche feucht gehalten wird. Durch den warmen Luftstrom verdunstet das Wasser im Filter langsam und geht in die Raumluft über. Dadurch sinkt die gefühlte Temperatur im Zimmer. Natürlich kann der „LV 50 Fresh Breeze“ auch ohne die Wasserflasche betrieben werden – ganz im Stil eines klassischen Tischventilators.

Tipp

Tipp: Je kühler das Wasser in der Flasche ist, desto deutlicher wird der Kühleffekt spürbar.

Der Tischventilator kann mit oder ohne Flasche betrieben werden.
Foto: Leander Höfler/Content Creation GmbH

Abmessungen und Funktionen

Der praktische Aspekt am „LV 50 Fresh Breeze“ von Beurer ist seine handliche Größe: 14 x 14 x 11,7 Zentimeter. Bedient wird der Tischventilator über feinfühlige Sensortasten, mit denen man das Gerät ein- und ausschalten sowie drei verschiedene Kühlstufen einstellen kann. Luftkühlung ist bis zu vier Stunden möglich, wenn der Ventilator auf höchster Stufe betrieben wird. Wenn man den Raum wechselt, kann man das Leichtgewicht (460 Gramm) einfach am praktischen Tragegriff fassen und mitnehmen. Mit Energie wird das Gerät entweder über das Stromkabel versorgt,  alternativ dazu kann der Ventilator auch per USB-Kabel am Computer angeschlossen werden.

Tipp

Um den Luftzug optimal auszurichten, können die Lamellen am Gerät bewegt werden.

Der Luftstrom kann durch die vestellbaren Lamellen gelenkt werden.
Foto: Leander Höfler/Content Creation GmbH

Hygienisch und nachhaltig

Da der Filter mit der Zeit in der Raumluft befindliche Schadstoffe aufnimmt, sollte er regelmäßig (alle 1.000 Betriebsstunden) getauscht werden. Der notwendige Filtertausch wird am Gerät angezeigt und lässt sich mit wenigen Handgriffen bewältigen. Dazu wird zuerst die Flasche entfernt und das Gehäuse abgenommen. Jetzt kann die Filterkassette nach oben herausgezogen werden. Nun die neue einsetzen und das Gehäuse wieder aufsetzen, bis es hörbar einrastet. Anschließend 10 Sekunden lang die Ein/Aus-Taste drücken, um die Warnanzeige für den Filtertausch auszuschalten. Übrigens: Auch die mitgelieferte Flasche kann bei Bedarf gegen ein neues Exemplar ersetzt werden.

Pluspunkt

Der Kühleffekt wird ganz ohne chemische Zusätze – wie etwa Kühlmittel – erreicht.

Die Filterkassette des „LV 50 Fresh Breeze“ von Beurer.
Foto: Leander Höfler/Content Creation GmbH

TEILEN