von: mediamag.at-Redaktion

Stress adé mit der vivosmart 3

Garmin-Wearable misst Stresslevel

Ein elegantes Fitness-Wearable, das nicht nur als vollwertiger Trainingspartner, sondern auch noch als omnipräsenter Gesundheits-Schutzengel funktioniert: Das ist die neue „vivosmart 3“ von Garmin.

Stress adé mit der vivosmart 3
Foto: Garmin

Fitness-Wearables gibt es wie Sand am Meer. Kein Wunder, dass Garmin mit der neuen „vivosmart 3“ völlig neue Wege geht, um die sport- und fitnessaffinen Nutzer zu überzeugen. Das neue, extrem schlanke Wearable von Garmin gefällt nicht nur durch sein besonders elegantes OLED Touchdisplay, das nur bei der aktiven Verwendung sichtbar wird. Darüber hinaus bietet sich die „vivosmart 3“ dank der umfassenden Sport-Funktionen als ernstzunehmende Alternative zu den meist größeren und schwereren Fitness- und Pulsuhren an.

Das neue Garmin-Wearable misst das Stresslevel.
Foto: Garmin

Fitness-Coach für Kraft und Ausdauer

Neben klassischen Funktionen wie das Zählen von Schritten, Stockwerken und Kalorien sowie eine ausführliche Schlafanalyse zeichnet die „vivosmart 3“ als erster Fitness-Tracker von Garmin auch die Sauerstoffsättigung und damit einen relevanten Wert für die Ausdauerleistungsfähigkeit auf. Besonders interessant ist die Auswertung in der dazugehörigen Garmin Connect Mobile-App für iOS, Android und Windows. Und das nicht nur für Ausdauer-Sportler: Beim Krafttraining zählt der Fitness-Tracker Wiederholungen, Sets und Ruhezeiten.

Die Garmin vivosmart 3 als ganzheitliches Wellbeing-Wearable
Foto: Garmin

Stress-Tracking

Über die eigentlichen Sportfunktionen hinaus bietet die „vivosmart 3“ einen ganzheitlichen Wellbeing-Ansatz: Die neue Stress-Tracking-Funktion misst anhand der Herzfrequenzvariabilität das persönliche Stresslevel und hilft zudem dabei, kleine Auszeiten im Alltag zu integrieren.