von: mediamag.at-Redaktion

Blu-ray-News: „Findet Dorie“

Film-Spaß für Groß und Klein im Heimkino

Nach dem Kinoerfolg von „Findet Dorie“ im Herbst 2016 schwimmen die drei kuriosen Meeresbewohner jetzt auch in die heimischen Wohnzimmer.

Vergessliche Dorie schwimmt jetzt auch im Heimkino
Foto: Disney

Im September letzen Jahres gab es 13 Jahre nach dem PIXAR-Animationshit „Findet Nemo“ ein Wiedersehen mit Dorie, der vergesslichen Paletten-Doktorfisch-Dame, dem Clownfisch-Papa Marlin und dessen Söhnchen Nemo. Jetzt ist der vergnügliche Film auf Blu-ray erschienen. 

„Guten Tag, ich bin Dorie und leide an Gedächtnisverschwund.“ Unzählige Male wiederholt die herzige Fischdame mit der sonnigen Persönlichkeit diesen Satz. Dorie vergisst sogar, dass sie vergisst und muss diese Lücken mit viel Plauderei gutmachen – im Deutschen mit der Stimme der wunderbaren Anke Engelke, auf Englisch spricht Ellen DeGeneres den komischen Part.

Kurzweilige Suche

Jedenfalls sucht Dorie ihre Eltern und stürzt sich in das größte Abenteuer ihres Lebens. Dabei trifft sie auf allerhand witzige Persönlichkeiten: Da wären zum Beispiel der zynische Krake Hank, dem ein Tentakel abhandengekommen ist, oder die extrem kurzsichtige Walhai-Dame Destiny. Ausgesprochen amüsant sind auch die Dialoge der Seehunde Fluke und Rudder – egal ob auf Bayerisch oder Britisch. Ein Film über die Magie von Freundschaft und Familie!

Mehr auf Blu-ray

Im Bonusmaterial ist neben Audiokommentaren der Filmemacher der herzerweichende Kurzfilm „Piper“ enthalten. Außerdem: In Fisch-Interviews, den Features „Ein Oktopus macht Ärger“, „Dories Gedächtnislücken“ und „Im Monterey Bay Aquarium“ können Sie Ihren Filmhelden noch näherkommen.