Computer

Der große Tablet-Vergleich 2021

So finden Sie das richtige Gerät

In unserem Tablet-Vergleich erfahren Sie die Vor- und Nachteile der jeweiligen Modelle – vom „iPad" über das „Samsung Galaxy Tab" bis hin zum „Surface Pro" von Microsoft. Welche Tablets 2021 besonders hoch im Kurs stehen und mit welchen Sie am meisten Spaß haben werden, erfahren Sie in unser Tablet-Bestenliste 2021.

  Lesedauer: 5 Minuten

Tablets im Vergleich
Foto: pixeltfit

Modellvergleich

Typ iPad 8. Generation Galaxy Tab A7 Surface Go 2
Chip
Chip A12 Bionic Snapdragon 662 Intel Pentium Gold 4425Y
Display
Display 10,2 Zoll 10,4 Zoll 10,5 Zoll
Auflösung
Auflösung 2.160 x 1.620 Pixel 2.000 x 1.200 Pixel 1.920 x 1.280 Pixel
Interner Speicher
Interner Speicher 32 GB oder 128 GB 32 GB 64 GB oder 128 GB
Akkulaufzeit
Akkulaufzeit 10 Stunden Keine Angabe 9 Stunden
Betriebssystem
Betriebssystem iPadOS Android Windows 10
Typ Fire HD 10 Lenovo Tab 11 Pro
Chip
Chip MTK/MT8183 Snapdragon 730G
Display
Display 10,1 Zoll 11,6 Zoll
Auflösung
Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel 2.560 x 1.600 Pixel
Interner Speicher
Interner Speicher 32 GB 128 GB
Akkulaufzeit
Akkulaufzeit 12 Stunden 15 Stunden
Betriebssystem
Betriebssystem Android Windows 10
iPad 8. Generation
Foto: Apple Inc.

iPad:
Das wohl beste Gesamtpaket

Müsste man sich auf das beste Tablet 2021 als Gesamtpaket festlegen, stände das iPad wohl ganz oben. Das „iPad (8. Generation)" besitzt einen 10,2 Zoll großen Screen, überzeugt mit hochwertiger Verarbeitung und ordentlich Leistung. Als Prozessor kommt der A12 Bionic zum Einsatz, der gleiche Chip wie im „iPhone XS". Spiele, Apps und sonstige Dienste laden schnell und ohne große Ladezeiten. 

Als Betriebssystem dient „iPadOS", das perfekt auf den großen Tablet-Bildschirm abgestimmt ist. Zusätzlich können Sie das iPad durch das passende Zubehör perfekt ergänzen und das volle Potenzial ausschöpfen. So können Sie eine Tastatur anschließen, die zugleich als Schutzhülle für Ihr Gerät dient. Mit dem „Apple Pencil" wiederum können Sie spielend leicht Dokumente unterzeichnen, Skizzen aufs Display bringen oder auch Zeichnungen anfertigen – fast wie auf Papier. 

Einzige Mankos sind das in die Jahre gekommene und zugleich etwas klobige Design sowie der Prozessor, der nicht Apples aktueller Generation entspricht. Auch das Display kann nicht etwa mit dem des iPad Pro mithalten. Dafür punktet das „iPad" beim Preis-Leistungs-Verhältnis.

Stärken & Schwächen

+ Exzellentes Apple-Ökosystem
+ Ordentliche Leistung
+ Lange Update-Sicherheit
+ Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
+ Umfangreiches Zubehör erhältlich

- Technisch nicht mehr ganz auf dem aktuellsten Stand der Möglichkeiten
- Design seit vielen Jahren nahezu unverändert
- Keine Gesichtserkennung

Samsung Galaxy Tab A7
Foto: Samsung

Samsung Galaxy Tab A7:
Günstigere iPad-Alternative

Sie fühlen sich bei Android besser aufgehoben als bei Apples „iPadOS"? Dann ist das „Samsung Galaxy Tab A7" eine gute Wahl. Mit 10,4 Zoll ist es ähnlich groß wie das iPad, punktet dabei aber mit etwas dünneren Displayrändern. Der Prozessor im Samsung-Tablet arbeitet zwar nicht ganz so stark wie der im iPad, doch alltägliche Aufgaben wie das Surfen im Netz oder das Schauen von Videos meistert das Tablet dennoch mühelos.

Zudem können Sie das Gerät bequem per Gesichtserkennung entsperren, aufladen können Sie es über den fortschrittlichen USB-C-Anschluss, der bei Apples iPads nur teureren Modellen vorbehalten ist. Zudem können Sie den Speicher, anders als bei Apple, problemlos mittels Speicherkarte erweitern. Kurzum: das „Galaxy Tab A7" kann dem iPad zwar bei der Leistung und beim Bildschirm nicht ganz das Wasser reichen, dafür ist der Preis noch deutlich attraktiver.

Stärken & Schwächen

+ Schickes Design
+ Solide Leistung
+ Günstiger Preis
+ Tablet mit langer Akkulaufzeit

- Bildschirmhelligkeit könnte besser sein
- Update-Sicherheit kürzer als beim iPad

 

MICROSOFT Surface Go 2
Foto: Microsoft

Surface Go 2:
Empfehlenswertes Windows-Tablet

Es muss nicht immer ein iPad oder ein Android-Tablet sein – auch Geräte mit Windows eignen sich hervorragend. Das „Surface Go 2" ist 10,5 Zoll groß und damit etwas größer als das iPad und das „Galaxy Tab A". Die Leistung geht für den Preis in Ordnung, kann aber nicht mit der eines iPads mithalten. Dafür überzeugt das Modell mit einer starken 5-MP-Kamera, mit der Sie auch bei Videogesprächen einen guten Eindruck hinterlassen. Die Webcam des „Surface Go 2" liegt qualitativ deutlich über der des „iPad" und des „Galaxy Tab A".

Im Vergleich zum Vorgänger hat Microsoft die Akkulaufzeit deutlich verbessert, womit das Tablet weit mehr als zehn Stunden ohne Energiezufuhr durchhält. Als Betriebssystem dient „Windows 10 Home S", mit dem Sie auf zahlreiche Apps aus dem Microsoft Store zugreifen können – das Installieren herkömmlicher Windows-Programme ist somit leider nicht möglich. Möchten Sie auch komplexere Multitasking-Anwendungen ausführen, greifen Sie lieber zum höherwertigen Modell mit stärkerem Prozessor. Für alles Alltägliche genügt das Basismodell.

Stärken & Schwächen

+ Starker Akku
+ Helles Display
+ Sehr gute Frontkamera

- Leistung im Basismodell allenfalls solide
- Kein vollwertiges Windows

Amazon Fire HD 10
Foto: Amazon

Amazon Fire HD 10:
Günstiges Entertainment-Tablet

Die Amazon-Fire-HD-Tablets erfreuen sich seit langer Zeit großer Beliebtheit – und die Gründe dafür liegen auf der Hand. So gehören die Tablets zu den erschwinglichsten Modellen, ohne allzu viele Kompromisse zu machen. Das „Amazon Fire HD 10" hat ein 10,1 Zoll großes Full-HD-Display und einen ausreichend leistungsfähigen Prozessor für alltägliche Aufgaben.

Als Produktivitätsmaschine gilt das „Fire HD 10" zwar nicht, dafür liegt der Fokus auf pures Entertainment. Sie profitieren von einer direkten Einbindung aller möglichen Amazon-Dienste, angefangen über den hauseigenen Streamingdienst bis hin zu E-Books. Einziges Manko: Das Betriebssystem basiert zwar grundlegend auf Android, unterscheidet sich aber schon beim App-Angebot deutlich davon. Zwar sind zahlreiche Apps und Spiele im Amazon App Store vorhanden, doch das riesige Angebot des Google Play Stores finden Sie hier nicht. Dafür spielt das „Amazon Fire HD 10" in Sachen Preis-Leistung ganz oben mit. Wer ein günstiges Entertainment-Tablet sucht, sollte einen Blick riskieren.

Stärken & Schwächen

+ Günstiger Preis
+ Amazon-Ökosystem
+ Einfache Bedienung

- Eingeschränktes App-Angebot
- Leistung nicht sehr hoch

Lenovo Tab P11 Pro
Foto: Lenovo

Lenovo Tab 11 Pro:
Gutes Tablet mit brillantem Display

Das „Lenovo Tab P11 Pro"„ vereint Premium-Features mit einem eleganten Design – und das zu einem attraktiven Preis. Blickfang: das brillante 11,5 Zoll große OLED-Display, das Inhalte knackig scharf und besonders kontrastreich darstellt. Somit können Sie Filme und Serien in hervorragender Qualität auf Ihrem Tablet genießen, auch für die Bild- und Videobearbeitung eignet sich der Bildschirm sehr gut.

Leistungstechnisch kann das „Lenovo Tab P11 Pro" zwar nicht mit dem iPad mithalten, dafür punktet das Gerät mit einer starken Akkuleistung und gleich vier Lautsprechern für satten Sound. Zusätzlich können Sie das Tablet mit Stift und Tastatur nutzen und es so als Arbeitsgerät verwenden. Wenn Ihnen ein ausgezeichneter und großer Bildschirm wichtig ist, sollten Sie das „Lenovo Tab P11 Pro" in die engere Wahl ziehen.

Stärken & Schwächen

+ Ausgezeichneter OLED-Bildschirm
+ Lange Akkulaufzeit
+ Sehr gute Lautsprecher
+ Hochwertiges Design

- Leistung nicht Oberklasse
- Kameraqualität eher schwach

Kaufberatung: Das beste Tablet 2021

Apple iPad
Foto: Apple Inc.

Welches Tablet ist das Beste?

Eine allgemeingültige Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Doch das das „iPad" gehört definitiv zu den beliebtesten Tablets ­– und das hat gute Gründe. Der Mix aus elegantem Design, starker Leistung und einfacher Bedienung machen das iPad zu einem fast perfekten Tablet. Zudem bedient Apple mit seinen unterschiedlichen Tablets – von „iPad mini" über „iPad Air" bis hin zum „iPad Pro" – verschiedene Zielgruppen. Sie möchten das Tablet vorrangig zur Unterhaltung nutzen? Dann greifen Sie zum „normalen iPad". Sie wollen produktiv und effizient damit arbeiten? Dann ist das „iPad Air" oder – noch besser – das „iPad Pro" die ideale Wahl für Sie.

Samsung Galaxy Tab S7
Foto: Samsung

Doch auch abseits des iPads gibt es hervorragende Geräte, etwa von Samsung. Hier bekommen Sie mit dem „Galaxy Tab A7" oder mit dem „Galaxy Tab A7"" ebenfalls hervorragende Tablets mit dem Android-Betriebssystem. Das ist etwa dann sinnvoll, wenn Sie ohnehin ein Android-Handy besitzen und dort schon viele Apps und Spiele besitzen. Dann können Sie diese auch auf Ihrem Android-Tablet nutzen. Sie fühlen sich eher im Windows-Universum wohl? Dann werfen Sie einen Blick auf das „Microsoft Surface Go 2", das mit einem attraktiven Mix aus ordentlicher Leistung, einfacher Bedienung und starker Akkulaufzeit punktet.

Samsung Galaxy Tab S7
Foto: Samsung

Welches Samsung-Tablet ist das Beste?

Geht es tatsächlich um das beste Samsung-Tablet, so lautet die Antwort: das „Galaxy Tab S7". Es besitzt einen hervorragenden 120-Hz-Bildschirm, mit dem Sie Inhalte wie Spiele und Filme besonders geschmeidig genießen können. Das attraktive Design, die starke Leistung und der Eingabestift S Pen runden das gelungene Gesamtpaket ab – und machen das Samsung-Tablet zu einem echten iPad-Rivalen. Darf es noch eine Nummer größer sein? Dann ist das „Galaxy Tab S7+" für Sie interessant.

Apple iPad Air
Foto: Apple Inc.

Welches Betriebssystem ist das Beste für Tablets?

Das hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Gemeinhin gilt iPadOS von Apple als das am besten auf Tablets abgestimmte Betriebssystem. Es punktet mit einer perfekten Optimierung und hilfreichen Funktionen, etwa Drag and Drop oder die nahtlose Integration des Apple Pencils. Zudem können Sie Daten schnell und unkompliziert zwischen weiteren Apple-Geräten wie dem iPhone oder dem Mac austauschen. So können Sie etwa eine E-Mail auf dem iPhone beginnen und auf dem iPad nahtlos fortsetzen. Zudem überzeugt iPadOS in Kombination mit Apples leistungsstarken Prozessoren mit der wohl besten und flüssigsten Bedienung.

Große Tablets mit Android
Foto: FreshSplash/Getty Images

Auch Android hat seine Vorteile, vor allem, weil die Tablet-Auswahl deutlich umfangreicher ist. Anders als iPadOS bietet Android mehr Möglichkeiten, das System nach eigenen Wünschen individuell anzupassen und zu gestalten, etwa hinsichtlich der Farben oder Benachrichtigungen. Zudem ist die App-Vielfalt im Google Play Store überragend hoch. Und einen weiteren Vorteil haben Android-Tablets: sie sind im Regelfall günstiger als das iPad.

Microsoft-Tablets
Foto: Microsoft

Tablets mit Windows gibt es ebenso, doch spielen diese im Tablet-Markt eine deutlich kleinere Rolle als iPads und Android-Tablets. Vor allem Microsoft liefert mit seiner Surface-Serie hier empfehlenswerte Windows-Tablets ab, die ihre Stärken in der Produktivität ausspielen. Aufgrund des gewohnten Windows-Umfelds und der perfekten Integration von Diensten wie OneDrive oder Office kann ein Windows-Tablet sogar als Laptop-Alternative durchgehen.

Samsung Galaxy Tab S7
Foto: Samsung

Welches Tablet hat den besten Akku?

Häufig bieten Tablets eine Akkulaufzeit von rund 10 Stunden, etwa das „iPad Pro" von Apple. Das ist bereits eine sehr gute Akkulaufzeit, dass es noch besser geht, zeigt aber die Konkurrenz. Das „Galaxy Tab S7" von Samsung erreicht etwa locker 15 Stunden, was schon als Spitzenwert im Bereich der Tablets gilt. Das „Amazon Fire HD 10" mit rund 12 Stunden Batterielaufzeit macht in dieser Disziplin eine ebenso gute Figur. Im Windows-Bereich bringt es das „Surface Go 2" auf immerhin noch maximal 8 Stunden.

TEILEN

Tags: