von: mediamag.at-Redaktion

Twitch Charts 2016: Die beliebtesten Games

Die Highlights des Livestream-Services

Ein Spiel, ein Streamer, ein Chat, und fertig ist das – recht einfache – Erfolgsrezept des Livestreaming-Dienstes Twitch. Nun hat die Statistik-Webseite GitHyp veröffentlicht, welche Games im letzten Jahr am beliebtesten waren.

Nicht nur Ana aus "Overwatch" hat alles im Blick
Foto: Blizzard

Top 10

Das Ranking basiert darauf, welches Game die meisten Zuseher gleichzeitig hatte. An Platz zehn findet sich das Weltraum-Erkundungsspiel „No Man’s Sky“, das im August letzten Jahres für viel Aufsehen sorgte. Knapp davor liegt ein Klassiker: „Super Smash Bros. Melee“, der Gamecube-Teil von Nintendos All-Star-Prügler. Ein weiteres Mario-Spiel findet sich auch auf Platz acht: „Super Mario Maker“.

Ein Screenshot aus "Super Mario Maker"
Foto: Nintendo

Blizzard-Block

Die Plätze sieben, sechs und fünf werden von Blizzard-Games dominiert. Das Erfolgs-MMO „World of Warcraft“ findet sich auf Platz sieben. Das Online-Rollenspiel hat am 30. August eine neue Erweiterung verpasst bekommen, in welcher die Spieler die Brennende Legion auf den Verheerten Inseln zurückschlagen sollten. Auf Platz sechs hat es „Overwatch“ geschafft: Blizzards First-Person-Shooter begeisterte in kurzer Zeit die Massen und wird noch immer fleißig mit neuem Content beliefert. Platz fünf geht an „Hearthstone“, ein Kartenspiel, welches auf der Geschichte von „World of Warcraft“ basiert. Knapp nicht aufs Treppchen hat es „Battlefield 1“ geschafft, EAs Weltkriegs-Shooter schaffte es, mit dem ersten Weltkrieg ein weitgehend unbehandeltes Szenario ins Rampenlicht zu führen.

Ein Screenshot aus "World of Warcraft: Legion"
Foto: Blizzard

Podium

MOBAs und Klassiker dominieren die ersten drei Plätze des Rankings. Bronze holte „Dota 2“, der Nachfolger der Mutter aller MOBAs. Auf Platz zwei folgt „League of Legends“: Das gleiche Genre mit etwas anderem Anstrich und Stil. Den Sieg in diesem Ranking holte sich 2016 der Shooter „Counter-Strike: Global Offensive“. Die Mehrspieler-Schießerei begeistert auch über vier Jahre nach Release noch immer die Massen. Wenn man die Durchschnitts-Seher-Zahl als Maß der Dinge herannimmt, ändert sich am Podium übrigens nicht viel: „League of Legends“ und „Counter-Strike: Global Offensive“ tauschen bloß die Plätze.