Fitness + Body

Von Withings zu Nokia Health

Produktpalette verfeinert

Der französische Hersteller Withings wurde bekanntlich vergangenes Jahr von Nokia Technologies übernommen. Die beliebten Smart-Home-Produkte sind jetzt via „Nokia Health“ erhältlich und wurden zum Teil einer Frischzellenkur unterzogen.

Aus Withings wird Nokia – mit einer verbesserten Produktpalette.
Foto: Nokia

Aus Withings wird Nokia

Der Konzern aus Espoo verankert sich im Sektor „Digital Health“: Ab sofort werden die Produkte, die früher unter der Flagge von Withings erhältlich waren, unter dem Markennamen Nokia verkauft. Der finnische Konzern hatte die französische Firma im Mai 2016 übernommen, für eine mehrmonatige Übergangszeit wurden die Produkte des Smart-Home-Herstellers noch unter dem alten Firmennamen vertrieben

Die neuen Produkte

Jetzt sind Wearables & Co. in Nokias „Health“-Sparte erhältlich. Dazu zählen die Fitnesstracker „Steel“ und „Go“, die Sicherheitskamera „Home“, die smarte Haarbürste „Hair Coach“, das Blutdruckmessgerät „BPM+“, das „Thermo“-Fieberthermometer und drei WLAN-Waagen.

Aus Withings wird Nokia – mit einer verbesserten Produktpalette.
Foto: Nokia

App verbessert

Im Zuge der Neuausrichtung wurde auch die bekannte „Health Mate“-App überarbeitet. Sie ist das Kernstück der smarten Nokia-Produkte: In ihr werden die Daten aller gewünschten Geräte gesammelt und ausgewertet. Insgesamt fünf Rubriken helfen ab sofort bei der Selbstvermessung. Neu: Ein spezieller Tracker unterstützt werdende Müttern dabei, die Gewichtszunahme besser zu verfolgen.

Die neue Version der App überzeugt mit einer übersichtlicheren Benutzeroberfläche – an die sich viele User sicher erst gewöhnen müssen. Umgestellt wird per Update, bereits gespeicherten Daten werden im Normalfall übernommen. „Nokia Health Mate" für iOS und Android

Health Mate von Nokia

TEILEN