von: mediamag.at-Redaktion

3 Tipps für ein gutes Raumklima

Zuhause aufatmen

Im Herbst und Winter hält man sich vermehrt in Innenräumen auf. Deshalb sind die richtige Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Reinheit der Luft wichtig.

Der Boneco U700 ist ein Luftbefeuchter mit hoher Befeuchterleistung (bis zu 80 m²).
Foto: Boneco

1. Regelmäßiger Einsatz von Klimageräten

Moderne Klimageräte wie der Boneco U700 beugen mit hoher Befeuchterleistung trockener Heizungsluft vor und dämmen so Erkältungskrankheiten durch ausgetrockenete Schleimhäute vor. Luftbefeuchter, -verdampfer und Luftwäscher filtern bis zu 99,9 % der Bakterien aus der Luft.

Der Philips Series 2000 Luftbefeuchter HU4814/10 arbeitet mit NanoCloud-Technologie.
Foto: Philips

2. Sleep-Modus nutzen

Bei der Verwendung von Luftbefeuchtern wie dem Philips Series 2000 HU4814/10 in Schlafräumen sollte die Möglichkeit das Display zu verdunkeln und den Geräuschpegel zu senken, verwendet werden, um die Schlafqualität nicht zu beeinträchtigen.

Der Dyson AM10 tötet durch die „Ultraviolet Cleanse“-Technologie 99,9 % der Bakterien im Wasser ab.
Foto: Dyson

3. Automatikeinstellungen nutzen

Je nach Verwendungsart eines Zimmers liegt die empfohlene Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 65 Prozent. Wer den aktuellen Wert nicht ständig kontrollieren will, vertraut auf Klimageräte mit integriertem Hygrometer und Thermostat. Der Dyson AM10 beispielsweise befeuchtet gleichmäßig und leise via intelligenter Klimasteuerung im Auto-Modus.