von: mediamag.at-Redaktion

5 Putzaufgaben, die Sie jetzt erledigen können

Sauberkeit bis ins letzte Detail

Es gibt Hausarbeiten, die man immer wieder gerne aufschiebt. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um sich versteckten Spinnweben, Milben in Polstermöbeln und Schmutz in allen Winkeln der Wohnung zu stellen.

Intensivierte Hausarbeit: Putzaufgaben, die man gerne aufschiebt, ohne Wenn und Aber erledigen.
Foto: kasayizgi/iStock

1. Sauberkeit bis in die letzte Ecke

Der Boden unter der Couch und unter dem Bett ist Heimat für Brösel, Haare und Wollmäuse. Es lohnt sich, sich von Zeit zu Zeit auf den Boden zu werfen und langsam mit dem Staubsauger die schwer erreichbaren Stellen zu säubern. An der Decke sammeln sich immer wieder Spinnweben. Hier fährt man am besten mit voll ausgefahrener Stange und kleiner Düse die Wände entlang.

2. Polstermöbel und Matratzen entstauben

Um Staub und Milben Herr zu werden, ist es nötig, Matratzen aus dem Bettrahmen zu heben und von allen Seiten abzusaugen. Bei Polstermöbeln werden lose Polster aufgeschüttelt und abgesaugt. Danach werden sie zur Seite gelegt und alle Fronten der Möbel abgesaugt. Für flexibles Hantieren sind hier Akkustaubsauger praktisch.

Kleine Detailarbeiten machen den effektiven Hausputz aus.
Foto: Xsandra/iStock

3. Türschnallen und Lichtschalter desinfizieren

Der Teufel steckt im Detail. Wer in regelmäßigen Abständen Türschnallen und Lichtschalter gründlich reinigt, entfernt nicht nur unschöne Tapser, sondern auch Keime. Im Zuge dessen können auch Holztüren mit Pflegemitteln eingelassen werden.

4. Haushaltsgeräte von innen reinigen

Für Geschirrspüler und Waschmaschine gibt es spezielle Reinigungsmittel, um sie auf Hochglanz zu bringen, für guten Duft zu sorgen und hartnäckige Rückstände an den Innenwänden zu entfernen. Der Kühlschrank kann nach dem vollständigen Ausräumen mit Essigwasser ausgewischt werden. Glasböden und Laden werden gesondert gereinigt. Kochrückstände von der Dunstabzugshaube zu entfernen und regelmäßig den Filter zu tauschen, gehört ebenfalls zum gründlichen Hausputz.

5. Spezielle Reinigunsmittel verwenden

Worauf oft vergessen wird, ist, dass es für jeden Bereich spezielle Reinigungsmittel gibt. Vom Inhalt für den Fenstersauger oder Wischroboter über Parkett-, Laminat- und Fliesenbodenpflege bis zu Reinigungsschaum für Displays und TV-Screens. Wer, wo immer es möglich ist, ohne Chemie auskommen möchte, greift zum Dampfreiniger.