Ratgeber / Digital

WhatsApp: Update für Datei-Versand

Versenden von Zip- Files & Co. möglich

Bislang waren WhatsApp-Nutzer auf den Versand von Bildern, Videos und wenigen anderen Dateiformaten beschränkt. Diese Schranke ist nach einem Update jetzt gefallen: Wir zeigen Ihnen, wie der Dateiversand funktioniert.

Eine Datei versenden

Will man beispielsweise ein Word-File an einen Freund schicken, öffnet man einen Chat und tippt unter iOS auf das „+ (Plus)“ neben dem Eingabefeld, unter Android auf die Büroklammer, und wählt daraufhin die Option „Dokument“. Jetzt kann man das gewünschte File aussuchen und losschicken.

Es gibt nur eine wesentliche Einschränkung beim Dateiversand: Unter Android liegt die Größenbeschränkung der zu versendenden Dateien bei 100 MB, unter Android bei 128 MB. Wer in der Web-Version Zip-Files & Co. verschickt, muss sich mit einem Limit von 64 MB zufriedengeben. Über diese Schranke werden sich jene Benutzer freuen, die über ein eher kleines Datenkontingent verfügen: Sie können nicht unabsichtlich große Videos etc. losschicken, die wesentliche Teile ihres Guthabens aufbrauchen.