von: mediamag.at-Redaktion

Das nächste Windows- Update kommt

April 2018 als angepeilter Release-Termin

Das Frühlings-Update für Microsofts aktuelles Betriebssystem konzentriert sich auf Design- und Bedienungsverbesserungen.

Ein neues „Windows“-Update ist im Anmarsch
Foto: Wavetop/iStock

Creators Update: Klappe, die dritte.

Das mittlerweile dritte „Creators Update“ soll Windows-User ab April erreichen. Nach dem originalen „Creators Update“ und dem „Fall Creators Update“ erscheint mit dem „Spring Creators Update“ – Codename „Redstone 4“ – das dritte große Feature-Paket für Microsofts Betriebssystem. Der Fokus beim neuesten Update liegt vor allem auf der Benutzeroberfläche „Windows Shell“, dem Internetbrowser „Edge“ und Microsofts Sprachassistentin „Cortana“.

Ein einheitliches Betriebssystem

Ein großer Fokus des neuen Updates liegt darauf, das Betriebssystem für diverse Devices einheitlicher zu gestalten und die Bedienung zu vereinfachen. Die Benutzeroberfläche – die sogenannte „Windows Shell“ – wird dazu mit neuen Effekten versehen. Das „Fluent Design“ – eingeführt mit dem „Fall Creators Update“ im Herbst des letzten Jahres – wird weiter verfeinert, sodass das Interface aussieht wie aus einem Guss. 

Der Browser

Edge bekommt neue nützliche Optionen: So können Sie nun einzelne Tabs stummschalten, ohne gleich das ganze Programm leise stellen zu müssen. Wer gerne im Browser liest (zum Beispiel E-Books oder lange PDFs), freut sich über ein überarbeitetes Interface und einen neuen „Dark Mode“. Zudem können Sie auf Erweiterungen nun auch im „InPrivate“-Modus zugreifen. „Cortana“, Microsofts Sprachassistentin, bekommt ein neues Notizbuch und eine App, die Listen über verschiedene Devices hinweg managen kann.

Weitere Features

Die Systemeinstellungen und die Bildschirmtastatur werden auch einer visuelle Frischzellen-Kur unterzogen. Viele Optionen in den Systemeinstellungen werden neu organisiert und angeordnet, um User intuitiver zu den richtigen Einstellungen zu lotsen.