von: mediamag.at-Redaktion

3 Top- Tagebuch-Apps

Damit sind Ihre Geheimnisse sicher

Egal, ob Sie routinierter Tagebuch-Führer sind, digitale Aufzeichnungen machen oder eine Reise dokumentieren wollen: Mit diesen drei Apps sind Sie gut gerüstet.

Mit Tagebuch-Apps zum digitalen Journal.
Foto: Geber86/iStock

„Penzu“

„Penzu“: So funktioniert die App.
Logo: Penzu

Für iOS, Android und Desktop ist die Notiz-, Journal- und Tagebuch-App „Penzu“ verfügbar. Es können Texte und Bilder eingestellt werden. Die Entwickler haben besonderen Wert auf eine Verschlüsselung sowie einen Zugangsschutz per Code gelegt. Der Clou ist, dass User auch von anderen Devices Zugriff auf ihr persönliches Journal haben sowie offline schreiben können.   

„Journey“

Die Journal-App „Journey“.
Logo: Journey/Two Apps Studio Pte. Ltd.

Mit der Multiplattform-App „Journey“ von Two Apps Studio Pte. Ltd. können aus Fotos, Videos und Text Einträge in das digitale Tagebuch verfasst werden. Posts werden mit Google Maps verknüpft oder auf Wunsch auch mit Freunden geteilt. Verfügbar ist die App für Mac, Windows, Chrome und Android. User können von überall im Web auf ihr Tagebuch zugreifen, das auf Google Drive gespeichert wird. Gesichert sind Geheimnisse und private Gedanken mit PIN-Code und Fingerabdruck-Sperre.

„Day One“

 Tagebuch-App „Day One“.
Logo: Day One/Bloom Built Inc.

Die iOS-App „Day One“ von Bloom Built Inc. punktet vor allem mit einer schönen, aufgeräumten Optik. Alltägliches wie auch Außergewöhnliches kann hier mit wenigen Klicks festgehalten werden, denn per App aufgenommene Bilder und Tagebucheinträge werden automatisch mit GPS-Daten versehen. Zum Ordnen stehen zusätzlich Hashtags und Tags zur Verfügung, gesichert werden die Daten mit einer Passwortsperre und Touch-ID.