von: mediamag.at-Redaktion

5 Tipps für Darksiders Genesis

So gelingt der Start

„Darksiders Genesis“ unterscheidet sich deutlich von seinen Vorgängern. Mit diesen Tipps schaffen Sie den Einstieg in das Spiel im Handumdrehen.

5 Tipps für Darksiders Genesis
Foto: THQ Nordic

1. Stärken nutzen

In „Darksiders Genesis“ spielen Sie zwei Brüder des apokalyptischen Quartetts: War und Strife. Wenn Sie allein zocken, können Sie beide Charaktere steuern – im Koop-Modus mit einem Freund übernimmt jeder die Kontrolle über eine der Figuren. Die beiden unterscheiden sich in Sachen Gameplay massiv. Während Strife aus der Entfernung angreift und sich auf einzelne Gegner konzentriert, schwingt War sein Schwert im Nahkampf und kann ganze Feindesarmeen ausschalten. Gerade wenn Sie allein spielen, ist es umso wichtiger, die Stärken der beiden auszunutzen, um die zum Teil herausfordernden Kämpfe zu schaffen.

2. Koop-Modus einfach starten

Möchte man „Darksiders Genesis“ gemeinsam mit Freunden vor der Konsole auf der Couch spielen, nutzt man den Koop-Modus. Diesen öffnet man, indem man über das Menü ein neues Spiel startet und den Modus „Privat“ auswählt. Der erste Spieler muss nun im Spiel zu einem speziellen violetten Stein gehen, bei dem der Couch-Koop gestartet werden kann. Dieser ist in den Startbereichen zu finden. Nach erfolgter Interaktion tritt der zweite Spieler der Partie bei.

Koop-Modus in Darksiders Genesis
Bild: THQ Nordic

3. Finisher korrekt ausführen

Gewisse Gegner können mit einem sogenannten „Finisher“ besiegt werden. Dies hat nicht nur spektakuläre Animationen zur Folge, sondern bietet auch andere Vorteile. Feinde, die so eliminiert werden, lassen vermehrt grüne und gelbe Seelen fallen, die Sie heilen beziehungsweise Ihnen erlauben, Spezialangriffe durchzuführen. Zudem sind Sie für die Dauer des Finishers unverwundbar. Werden Dämonen und anderes Getier „normal“ besiegt, lassen sie größtenteils blaue Seelen zurück, die als Währung im Spiel dienen.

So starten Sie erfolgreich ins Game.
Foto: THQ Nordic

4. Zorn-Fertigkeiten nutzen

Zusätzlich zu den normalen und starken Attacken gibt es in „Darksiders Genesis“ die so genannten Zornfähigkeiten. Das sind besondere Skills, die in gefährlichen Situationen das Leben retten können. So kann man, wenn man im Eifer des Gefechts von allen Seiten überrannt zu werden droht, einen Doppelgänger herbeirufen, der die Gegner ablenkt und sie angreift. Der Flächenangriff stößt Feinde zurück und verteilt großen Schaden. Ist zudem Strifes Leiste unterhalb der Munition gefüllt, wird der Stärke-Modus aktiviert, was eine höhere Feuerrate, mehr Widerstandsfähigkeit und schnelleres Angreifen zur Folge hat.

Zornfähigkeiten helfen im Kampf
Bild: THQ Nordic

5. Erkunden und Rückkehren

Es gibt jede Menge Schätze und Geheimnisse zu finden, während Sie in „Darksiders Genesis“ mit War und Strife durch die Höllenreiche ziehen. Wer fleißig erkundet und auch versteckte Schätze findet, verschafft sich einen Vorteil. Es kann sich zudem lohnen, später in bereits abgeschlossene Level zurückzukehren. Mit neu freigeschalteten Kräften lassen sich eventuell neue Wege finden.

„Darksiders Genesis“ ist für den PC sowie alle gängigen Konsolen, darunter Xbox, PlayStation und die Nintendo Switch erhältlich.