Mobiles Leben / Smartphone

Die neuen Features von iOS 11.4

Update für AirPlay und Messages

iOS 11.4 lieferte die letzten Updates zum Apple-Betriebssystem, die auf der letztjährigen WWDC versprochen wurden. Das steckt im Update-Paket.

„AirPlay 2“ und HomePod-Features

Das erste große Update zu Apples „AirPlay“-Feature konzentriert sich auf den Support von Multi-Room-Audio „AirPlay“-fähiger Geräte. So können Nutzer mit dem neuen Update die Lautstärke der verbundenen Lautsprecher von Raum zu Raum einstellen und in verschiedenen Räumen auch andere Tracks spielen. Der „HomePod“ und Apple-TVs (4. Generation oder neuer) sind mit dem Update „AirPlay 2“-bereit, andere Devices sollen folgen. Wer zwei „HomePods“ in einem Raum aufgestellt hat, kann die beiden mit dem Update nun auch zu einem Stereo-Lautsprecherpaar umfunktionieren.

HomePods werden einfacher zu steuern sein.
Foto: Apple

Messages in der iCloud

Das neueste iOS-Update 11.4 sollte einiges an Speicher auf Ihrem iPhone freiräumen. Mit der neuen Version sollten Messages vom internen Smartphone-Speicher in die iCloud wandern. Fotos, Videos und andere Anhänge, die Sie von Freunden und Unterhaltungspartnern bekommen haben, sind somit in der Cloud gespeichert. Zudem sehen Sie nun sofort, ob Sie neue Nachrichten haben – egal, auf welchem Gerät Sie sich einloggen. Gelöschte Nachrichten sollten von allen Devices verschwinden.

Neue Wege, HomePod und Smartphone zu kombinieren.
Foto: Apple

Unterstützung für Lehrer

Das letzte große Update in iOS 11.4 richtet sich hauptsächlich an Lehrer, die mit dem „Schoolwork“-Programm arbeiten, um ihre Schüler zu unterrichten. Im März stellte Apple eine Bildungs-Initiative vor, die nicht nur „Schoolwork“ umfasst, sondern auch ein Software-Kit speziell für Entwickler von Bildungs-Apps. Diese beiden Features sind nun im 11.4-Update enthalten, damit Interessierte noch vor dem nächsten Schuljahr Erfahrungen mit den Programmen sammeln können.