von: mediamag.at-Redaktion

Musik genießen mit Bügel-Kopfhörern

Das Beste für die Ohren

Die Zeiten, in denen Bügelkopfhörer als Ohrwärmer für kalte Tage belächelt wurden, sind längst vorbei. Verschlossene Headphones gibt es heute in trendigen Varianten und mit technischen Feinheiten. Kein Wunder also, dass Bügelmodelle immer beliebter werden. Aber woran liegt das genau?

Bügel-Kopfhörer
Foto: wundervisuals/iStock

Hoher Tragekomfort

Die Bügelkopfhörer versprechen jede Menge Bequemlichkeit: Durch die Bügel, welche entweder auf der Kopfrückseite oder an der Kopf-Oberseite angebracht werden, sind die Headphones sehr einfach zu tragen. Sie fallen nicht aus dem Ohr – wie das bei In Ear-Kopfhörer-Modellen manchmal passieren kann. Darüber hinaus sind die Geräte in der Regel durch angenehme Materialien ausgepolstert, sodass man Bügel-Kopfhörer auch über Stunden tragen kann, ohne dass sie stören.

Echte Hingucker

Bringt man es auf den Punkt, so sehen Bügelkopfhörer einfach cool aus. Um den Hals gelegt oder auf die Ohren gepackt, sind die Headphones, welche es mittlerweile in allen möglich Designs gibt,  das i-Tüpfelchen zu jedem Outfit. Ob hochwertig, sportlich oder knallig, Bügelkopfhörer gibt es für jeden Taste. 

Bügel-Kopfhörer
Foto: Rohappy/iStock

Hat man sich einmal an Bügelkopfhörer gewöhnt, wird man nur schwer davon loskommen – das liegt vor allem am Sound. Insbesondere die Bässe klingen dabei voller und kräftiger: Da das gesamte Ohr verschlossen ist, können sich Klänge den nötigen Platz verschaffen, um ihre volle Wirkkraft zu entfalten.

Ein weiterer Vorteil, der durch die geschlossenen Gehörgänge dazukommt, ist die Noise Cancelling-Funktion, die bei vielen modernen Bügelkopfhörern integriert ist. Dadurch können nämlich externe Geräusche nicht nach innen dringen. Man kann sich voll und ganz seiner Musik hingeben, ohne dabei gestört zu werden. Eine große Auswahl an Bügelkopfhörern findet man hier.