von: mediamag.at-Redaktion

Dyson Corrale: Tipps fürs Glätten & für Locken

Styling-Anleitungen mit dem Haarglätter

Sie wollen mit dem Dyson-Haarglätter „Corrale“ einfach und schnell Ihre Haare glätten? Oder echte, voluminöse Locken mit Sprungkraft schaffen? Wir zeigen Ihnen ein paar einfache Stylingtipps.

Der Dyson „Corrale“ Haarglätter.
Foto: Jochen Lorenz/Content Creation GmbH

Haarstyling mit dem Dyson „Corrale“

Der Haarglätter Dyson „Corrale“ hat biegsame Heizplatten, die das Haar umschließen. So gelingt in wenigen Schritten perfekt geglättetes oder auch gelocktes Haar. Wir zeigen, wie es funktioniert.

Haare glätten

  1. Das Gerät einschalten und auf die passende Temperatur aufheizen lassen.
  2. Die Haare in einzelne Partien abteilen.
  3. Eine kleine Strähne nehmen und diese zwischen die beiden Heizplatten einlegen. Je dicker und lockiger Ihre Haare sind, desto schmaler sollten die einzelnen Strähnen sein. Bei feinerem Haar können Sie auch mehr auf einmal nehmen.
  4. Die Strähne im rechten Winkel vom Kopf weghalten. So können Sie mit dem „Corrale“ näher am Haaransatz ansetzen.
  5. Langsam durch das Haar gleiten.  


Unser Tipp für mehr Schwung in den Enden: Neigen Sie den Haarglätter zum Abschluss jeder Strähne etwas nach innen.

Haare glätten mit dem Dyson „Corrale“.
Foto: Jochen Lorenz/Content Creation GmbH

Echte Locken

  1. Das Gerät einschalten und auf die passende Temperatur aufheizen lassen. Die Haare in einzelne Partien abteilen.
  2. Je stärker und voluminöser die Locken sein sollen, desto kleiner sollten die Strähnen sein, die Sie stylen.
  3. Den „Corrale“ waagerecht am Haar ansetzen, die Strähne mit einer vollen Drehung Richtung Gesicht eindrehen und durchs Haar nach unten gleiten.
  4. Am Ende nochmals eindrehen und kurz halten.
  5. Diesen Schritt so oft wie notwendig wiederholen und dabei die Drehrichtung öfter wechseln.
  6. Das Haar aufschütteln.

 

Unser Tipp: Für Beach Waves gelten die gleichen Schritte wie für Locken, allerdings wird der „Corrale“ dabei nicht in Richtung Gesicht, sondern weg vom Gesicht eingedreht.

Locken machen mit dem Dyson „Corrale“.
Foto: Jochen Lorenz/Content Creation GmbH