von: mediamag.at-Redaktion

5 Tipps für lange Auto-Reisen

So kommen Sie entspannt ans Ziel

Wer mit dem Auto verreist, hat oft mit Staus und Langeweile bei den Kindern zu kämpfen. Wir haben fünf Tipps für ein entspanntes Ankommen am Urlaubsort zusammengestellt.

Mit diesen hilfreichen Tipps sind lange Autofahrten kein Problem.
Foto: Alexandr/iStock

1. Ausgeruht in den Urlaub starten

Lange Autofahrten sollte man prinzipiell nur antreten, wenn man ausgeschlafen ist. Ein bis zwei Tage Pause zwischen dem letzten Arbeitstag und dem Reisebeginn sind empfehlenswert. Es macht nicht viel Sinn, nach einer anstrengenden Woche am Freitagnachmittag 600 Kilometer hinter dem Steuer zu verbringen – Übermüdung und unnötiger Stress sind da vorprogrammiert. 

2. Kreative Pausen

App "minube"
Screenshot: minube

Alle 200 Kilometer sollten Sie sich eine Pause von ca. 20 Minuten gönnen. Ein kurzes Nickerchen oder Bewegung an der frischen Luft wirken wahre Wunder gegen Müdigkeit und Langeweile. Am besten plant man Stopps an Parkplätzen mit schöner Aussicht oder gönnt sich beispielsweise den Besuch in einem Museum. Eine tolle Übersicht über interessante Zwischenstopps bietet die App „minube“. Sie zeigt auch im Offline-Modus an, wo sich in der Nähe etwas Sehenswertes befindet.

Android iOS

3. Unterhaltsame Spiele

Reist man mit Kindern, sollte man ausreichend Unterhaltungsprogramm mit im Gepäck haben: Lustige Hörbücher, Kinderlieder-CDs oder Mitmach-Spiele wie „Kennzeichen-Bingo“ oder „Wer bin ich?“. Sind die Sprösslinge schon etwas älter, sollte man Spiele-, Film- oder Rätsel-Apps auf dem Tablet installieren.

Mit diesen hilfreichen Tipps sind lange Autofahrten kein Problem.
Foto: Gordana Jovanovic/iStock

4. Ideale Verpflegung

Leichte Snacks wie Äpfel, Couscous-Salat oder Käsewürfel sind optimale Begleiter für eine lange Autoreise. Tee, verdünnte Fruchtsäfte und stilles Mineralwasser: Diese Flüssigkeiten sollten ausreichend vorhanden sein.

Foto: Graletta/iStock

5. Gut durch den Stau

Zur Hauptreisezeit im Sommer kann es leicht zu langen Blechschlangen auf den Autobahnen kommen. Nützlich können in solchen Fällen Stau-Meldungen aus dem Autoradio oder Stau-Apps, wie zum Beispiel: „Waze“ oder „StauMobil“, sein. Weitere praktische Stau-Warner finden Sie in diesem medimag.at-Artikel.