von: mediamag.at-Redaktion

Festtagskleidung bügeln

Tipps für Seide, Samt & Co.

Abend-, Cocktailkleid und Bolero-Jäckchen oder Seidenblusen oder -hemden sind bei niedrigen Temperaturen zu bügeln. Was sonst noch zu beachten ist, erfahren Sie hier.

Heikle Kleidung sollte grundsätzlich immer von links gebügelt werden.
Foto: Svetikd/iStock

Gegen Ende des Jahres gibt es viele Möglichkeiten, sich fein herauszuputzen. Nachdem Abendkleider, das kleine Schwarze oder Seidenblusen nicht so oft aus dem Kleiderschrank geholt werden, müssen sie meist gebügelt werden. Wir haben Tipps zusammengestellt, um empfindliche Fasern nicht zu verbrennen oder brüchig werden zu lassen. Dampfbügelstationen wie die CareStyle Compact Serie von Braun haben besonders gleitfähige Bügelsohlen, sparen mit cleverem Dampfsystem Zeit und machen auch vertikales Bügeln möglich.

Mit der Dampfbügelstation Braun „CareStyle Compact IS 2044 VI“ ist auch vertikales Bügeln möglich.
Foto: Braun

Seide bügeln

  • Kleid, Hemd oder Bluse in ein nasses Handtuch wickeln, bis sie durchgehend feucht sind.
  • Seide nicht einsprühen oder mit Wasserdampf bügeln, um Wasserflecken zu vermeiden.
  • Bügeleisen auf mäßig warme Temperatur einstellen.
  • Kleidungsstück umdrehen, Seide wird immer auf der linken Seite gebügelt.
  • Als zusätzliche schützende Schicht kann ein feuchtes Tuch oder Pergamentpapier zwischen die heikle Kleidung und die Bügelsohle gelegt werden.
Kleidungsstücke mit aufgenähten Perlen und Pailletten sollen von links gebügelt werden.
Foto: Braun

Pailletten & Perlen

Bei Kleidungsstücken mit Applikationen wie Pailletten und Perlen immer auf einem Handtuch und von der linken Seite bügeln.

Tipp für Chiffon

Bei Chiffon sollte der Kontakt mit Wasser vermieden werden, damit der Stoff sich nicht kräuselt. Vorsichtshalber den Tank des Dampfbügeleisens leeren.

Braun „CareStyle Compact IS 2044 VI“: Der Wassertank, die Programmauswahl und die Möglichkeit des vertikalen Dampfstoßes sind ideal, um empfindliche Materialien zu glätten.
Foto: Braun

Samt bügeln

  • Nasse Samtkleidung nie auswringen oder in den Wäschetrockner geben, stattdessen in ein Frotteetuch einwickeln und sanft drücken.
  • Wer sich wegen der Temperatureinstellung nicht sicher ist, sollte den Samt an einer uneinsichtigen Stelle testweise bügeln.
  • Knitterfalten von links vorsichtig ohne Druck in eine Richtung ausbügeln. Praktisch ist hierfür auch eine Dampfbürste wie die Fashion Brush ST 5550 von Grundig.
  • Bügeleisen oder Dampfbürste zehn Zentimeter von den verknitterten Flächen weghalten und in Richtung des Flors bewegen.