von: mediamag.at-Redaktion

Die Frisurentrends im Herbst und Winter

2016 wird’s natürlich wild

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Style? Wir zeigen Ihnen die aktuellsten Trends der Saison – und wie Sie die Frisuren ganz einfach zu Hause nachmachen können.

Das richtige Haarstyling
Foto: Voyagerix/iStock

Elegant, gepflegt, aber betont lässig sind die aktuellen Trends in puncto Haare. Und das ist praktisch, denn diese Looks sind auch im eignen Badezimmer einfach nachzumachen. Wir sagen Ihnen, wie es gelingt.

Zwei Frisurentrends 2016
Foto: MilosStankovic/iStock

Pony und Babylights

Was dieses Jahr unbedingt sein muss: ein Pony. Lang und etwas fransig geschnitten, darf er ruhig bis über die Augenbrauen reichen. Getragen wird er leicht unordentlich. Der Look gelingt mit einem Glätteisen und etwas Haarspray, mit dem der leicht struwwelige Touch erreicht wird. Auch angesagt sind sogenannte Babylights, also Highlights, die sich nur um eine Nuance unterscheiden. Das verleiht eine gewisse Natürlichkeit.

Ein Haartrend im Herbst 2016
Foto: TriggerPhoto/iStock

Urlaubsgefühle

Auch wenn der Sommer längst vorbei ist – mit dieser Frisur hält das Strand-Feeling wieder Einzug: lässige Beach Waves, mit oder ohne Pony. Das Um und Auf beim Styling ist eine verspielte Nachlässigkeit. Die richtige Textur dafür bekommen Sie am besten mit dem Volumenaufsatz Ihres Föhns und etwas Salzspray hin.

Ein Haartrend im Herbst 2016
Foto: Philips

Lockenpracht

Große, wilde Locken sind diesen Herbst und Winter ebenfalls angesagt. Auch hier gilt: Den modischen Touch hat die Mähne erst, wenn sie etwas zerzaust wirkt. Die Locken selbst können Sie mit dem automatischen Lockenmaschine schnell zaubern – und anschließend fahren Sie einfach mit den Fingern mehrmals durchs Haar. So bekommt die Frisur gleich eine „windverblasene“ Note.

Ein Haartrend 2016
Foto: Yuri Arcurs/iStock

Langer Bob

Schon fast ein Klassiker unter den Haarschnitten: der „Long Bob“ oder „Lob“. In diesem Jahr wird auch dieser eher fransig geschnitten und wirkt deshalb besonders leicht und locker. Die Frisur gelingt mit einer Warmluftbürste: Ziehen Sie einen strengen Scheitel und bürsten Sie das Haar zuerst glatt. Mit etwas Salz- oder Haarspray können Sie anschließend die Spitzen etwas ungekämmt aussehen lassen.