von: mediamag.at-Redaktion

Drei verlässliche Regenradar-Apps

So fällt Ihre EM-Party nicht ins Wasser

Wetter-Apps kennt jeder – einen Niederschlagsradar aber nicht unbedingt. Dabei können diese Apps mit Wetterkarten und Warnungen helfen, das Outdoor-Viewing der Fußballeuropameisterschaft gerade noch rechtzeitig ins Wohnzimmer zu verlegen.

Junge schaut aus dem Fenster
Foto: PeopleImages/iStock

Klar, keiner von uns ist aus Zucker. Und trotzdem wollen wir nicht, dass es uns das Gartenfest oder das gemeinsame Fußballschauen verregnet. Aber auch beim Wandern oder Garteln, bei der Fahrradtour oder am Weg ins Büro kommen wir lieber trocken ans Ziel – oder packen zumindest vorsorglich Regenjacke oder -schirm ein. Wir haben für Sie drei gute Wetter-Apps zusammengesucht, die eine Regenfront rechtzeitig ankündigen.  

„Rain Alarm“

App
Screenshot: Regen-Alarm

Die App „Rain Alarm“ warnt vor einer sich annähernden Regenfront. Dafür nutzt sie nicht nur Prognosen, sondern auch Echtzeit-Daten staatlicher Wetterdienste – was sie besonders zuverlässig macht.

iOS | Android | Windows

„WetterOnline“

App
Screenshot: WetterOnline

Diese Wetter-App bietet als zusätzliche Features Unwetterwarnungen per Push-Funktion sowie ein Wetterradar an. So sehen Sie schnell, wo Wolken den Himmel verdunkeln, wie schnell die nächste Regenfront bei Ihnen ist oder auch, ob es heiß wird oder abkühlt.

iOS | Android

„Wetter Österreich – wetter.tv“

App
Screenshot: Wetter Österreich - wetter.tv

Sieben-Tages-Prognosen für die ganze Welt sowie gute Wetterkarten – egal, ob für Regen, Temperatur oder Unwetter – machen diese App zu einem soliden Helfer.

iOS | Android