von: mediamag.at-Redaktion

Kochspaß: Rezept für Pumpkin Pie

Süß-würziger Kürbisgenuss

Der amerikanische Kuchen mit mürber Außenhülle und cremigem Innenleben schmeckt auch hierzulande und ist mit seiner orangen Oberfläche ein Hingucker, der einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.

Pumpkin Pie wird mit Hokkaido-Kürbis gemacht.
Foto: jenifoto/iStock

Mürbteig als bissfester Untergrund, eine Menge kräftiger Gewürze und Hokkaido-Kürbis sind die Basics jeder Pumpkin Pie. Eine Küchenmaschine oder ein leistungsstarken Handmixer sind hilfreich bei der Zubereitung. Wer diese herbstliche Köstlichkeit zum Nachmittagskaffee servieren will, sollte die Kühlzeiten miteinberechnen. Unser Tipp: Am besten schmeckt die Pumpkin Pie einen Tag nach dem Backen.

Zutaten

  • 300 g Dinkelmehl
  • 170 g kalte Butter
  • 70 ml Wasser
  • 600 g Hokkaido-Kürbis
  • 3 Eier
  • 300 ml Schlagobers
  • 1 TL Salz
  • ½ TL frischen Ingwer
  • 120 g Vollrohrzucker
  • 1,5 TL Zimt
  • ½ TL gemahlene Gewürznelken
  • ½ TL geriebener Muskat
  • ½ TL Kurkuma
  • Mark einer Vanilleschote

Zubereitung

  1. Mehl, gewürfelte Butter, Salz und Wasser zu einem glatten Teig rühren, anschließend in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Kürbis entkernen und mit Schale in kleine Würfel schneiden.
  3. Kürbis mit Zucker, einer Prise Salz, Gewürzen und Schlagobers in einem Topf gemeinsam aufkochen lassen und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist (ca. 20-25 Minuten). Zwischendurch umrühren.
  4. Die gekochte Masse mit dem Pürierstab cremig machen und abkühlen lassen.
Die Backzeit für Pumpkin Pie beträgt ca. 1 Stunde.
Foto: GMVozd/iStock

5. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche soweit ausrollen, bis er über die Tarteform hinausragt. Das Mehl sollte auf beiden Seiten des Teiges sein, damit er nicht anklebt.

6. Teig in die Tarteform legen und den überschüssigen Rand entfernen (für Deko oder Gitterrand aufheben).

7. Kürbisfülle einfüllen und alles zusammen bei 200°C für ca. 15 Minuten backen. Danach Temperatur auf 170°C senken. Pumpkin Pie nach 45 Minuten aus dem Backrohr nehmen.

Mit dem überschüssigen Teig kann der Rand der Pumpkin Pie verziert werden.
Foto: mphilips007/iStock

2 Tipps zum Schluss

  1. Wer möchte, peppt die Pumpkin Pie mit Mürbteigskeksen in Herbstmotiven auf.
  2. Whipped Cream aus Doppelrahmfrischkäse, Staubzucker, Butter-Vanille-Aroma und sehr steif geschlagenes Schlagobers passen besonders gut zu Pumpkin Pie.