Nachrichten

Microsoft stellt Windows 11 vor

Das kann das neue Betriebssystem

Bei einem digitalen Event enthüllte Microsoft die Kernfeatures des kommenden Betriebssystems Windows 11. Wir fassen die wichtigsten Highlights und Infos zusammen.

  Lesedauer: 5 Minuten

Microsoft stellt Windows 11 vor
Microsoft stellt Windows 11 vor

Windows 11 kommt

Nach genau sechs Jahren stellte Microsoft im Juni 2021 nun die nächste Version von Windows vor. Mit Windows 11 soll vieles neu, schneller und vor allem einfacher werden. Im Vordergrund steht der User, der PC soll sich ausschließlich an ihn und das individuelle Nutzungsverhalten anpassen. Microsoft möchte laut eigener Aussage einen Ort schaffen, an dem man sich wohlfühlen kann. 

Neue Benutzeroberfläche

Zu diesem Zweck hat man die Benutzeroberfläche von Windows 11 neu designt, die „cleaner“ wirken soll als bisher. Die Taskbar wird künftig zentriert dargestellt und das Startmenü zeigt die am meisten genutzten Apps und Dokumente. Mit den „Snap Layouts“ präsentiert Microsoft zudem eine neue Anordnungsmöglichkeit von Fenstern. Damit soll man sich seine eigene Arbeitsoberfläche mit unterschiedlichen Layouts einstellen können, die sich das System merkt und bei einem späteren Aufruf auch wiederherstellen kann. Mit den „Snap Groups“ lassen sich weiters mehrere Anwendungen gruppieren. Wird das Panel geöffnet, starten diese synchron und ordnen sich entsprechend dem Layout. Ebenfalls praktisch: Windows-Updates laufen künftig noch mehr im Hintergrund und sind um bis zu 40% kleiner als bisher. 

Windows 11 bekommt eine neue Oberfläche
Windows 11 bekommt eine neue Oberfläche

Android-Apps & Teams

Als besonderes Highlight präsentierte Microsoft die Möglichkeit, künftig Android-Apps unter Windows 11 laufen lassen zu können. Nach der Installation aus dem Store können diese einfach am Desktop aufgerufen werden. Auch Microsoft Teams findet eine fixe Integration in das neue Betriebssystem. Über ein Symbol in der Taskleiste ruft man schnell aktuelle Chats auf oder startet einen Videoanruf. 

Androids-Apps unter Windows 11 starten
Androids-Apps unter Windows 11 starten

Gaming-Offensive

Auch für Spieler möchte Microsoft Windows 11 interessant gestalten. Um dies zu erreichen, kündigte der Hersteller mehrere neue Features wie die „Auto HDR“-Funktion an, die Spiele automatisch optimiert, um immer die besten Belichtungseinstellungen zu verwenden. Inspiriert von der „Xbox Series X“ kommt nun auch „Direct Storage“ auf den PC – dies soll für schnelleres Laden von Spielinhalten sorgen. Über die Integrierte Xbox-App haben Gamer zudem Zugriff auf den „Game Pass“ und somit eine umfangreiche Spielebibliothek, von denen einige auch über den eigenen Cloudgamingdienst gespielt werden können.  

Die Xbox-App direkt in Windows 11
Die Xbox-App direkt in Windows 11

Widgets für mehr Überblick

Windows 11 wird neue Widgets unterstützen, die seitlich am Displayrand jederzeit ein- und ausgeblendet werden können. Neben aktuellem Wetter und anstehenden Kalendereinträgen, präsentieren dort auch große Medien ihre aktuellen Inhalte. Dieser kuratierte News-Feed soll – unterstützt von Künstlicher Intelligenz – immer genau die Nachrichten bereithalten, die den Unser gerade am meisten interessieren. 

Neue Widgets verschaffen einen schnell Überblick.
Neue Widgets verschaffen einen schnell Überblick.

Weitere Neuheiten

Mit Hilfe von Lockerungen bisheriger Restriktionen möchte Microsoft für deutlich mehr Apps im eigenen Store sorgen. So könnten Browser wie „Chrome“ und „Firefox“ aber auch „Zoom“ oder die „Adobe Creative Cloud“ bald einfach als App im Microsoft Store herunterladbar sein. Ebenfalls ausgebaut wurde die Displaytastatur auf Touch-Geräten, die nun über eine Swipe-Funktion, Sprachsteuerung, unterschiedliche Themes sowie jede Menge Emojis und Gifs verfügt. Ein Releasedatum für Windows 11 ist aktuell noch nicht bekannt. 

TEILEN