von: mediamag.at-Redaktion

Fünf wichtige Kühlketten-Tipps

So bleibt alles durchgehend kalt

Mit den steigenden Temperaturen wird die kühle Lagerung von Lebensmitteln und Getränken wichtig. Das Kühlketten-ABC zeigt Ihnen, wie Sie auch an besonders heißen Sommertagen die wichtige Kühlung einhalten.

Kühlkette nicht unterbrechen: So funktioniert’s.
Foto: gilaxia/iStock

1. Einkaufen

Nehmen Sie bei Ihrem sommerlichen Lebensmitteleinkauf eine Thermotragtasche, eine vorgekühlte Kühlbox oder Kühlakkus mit. Damit bleibt alles, was leicht verderblich ist, auf dem Weg in Richtung Kühlschrank so kühl wie möglich.

2. Tiefgekühltes

Organisieren Sie Ihren Einkauf so, dass sie tiefgekühlte Lebensmittel erst am Schluss in den Einkaufswagen legen. So kann nichts an- oder auch auftauen – und der restliche Einkauf wird nicht nass.

3. Oben auf

Achten Sie beim Einkaufen darauf, Tiefkühlware im Auto oder im Trolley obenauf zu legen. So können Sie diese zuhause sofort im Tiefkühler verstauen – und am Transportweg hilft das Gefrorene, andere Lebensmittel kühl zu halten.

4. Morgens & abends

Die besten Shoppingzeiten an heißen Sommertagen sind morgens und abends. Das schont nicht nur Ihren eigenen Kreislauf, sondern hilft auch dabei, die Kühlkette von gekühlten und tiefgekühlten Lebensmitteln besser einzuhalten.

5. Schnelle Wege

Bringen Sie Ihren Lebensmitteleinkauf so schnell wie möglich nachhause und verstauen Sie diesen rasch im richtigen Fach. Halten Sie dabei die Türen zu den Geräten so kurz wie möglich offen. So geht die wenigste  Kühlleistung verloren.