von: mediamag.at-Redaktion

Sauber-Tipps: So strahlen Mixer, Küchenmaschine & Co.

Neuer Glanz für die Küchenhelfer

„Fleißige“ Küchengeräte brauchen ab und an eine Rund-um-Reinigung. Wir haben Tipps, wie Sie Mixer & Co. schnell und unkompliziert wieder zum Strahlen bringen.

Küchenmaschine und Co. putzen.
Foto: Dmitry_Evs/iStock

Küchenmaschine & Co.

Sie kneten, mixen, zerkleinern, backen und nehmen uns jede Menge Arbeit ab. Deshalb müssen die treuen Helfer in der Küche auch gründlich gereinigt werden.  Am besten geschieht das direkt nachdem Mixer, Küchenmaschine, Brotbackautomat, Pasta-Maker und Smoothie-Maker im Einsatz waren, denn so sind Reste noch einfach zu entfernen.

Reinigung nach dem Backen.
Foto: arinahabich/iStock

  • Abnehmbare Teile sind bei vielen Geräten spülmaschinenfest und können zum Saubermachen in den Geschirrspüler. Wenn nicht, stellen bzw. legen Sie diese für ca. zehn Minuten in lauwarmes Spülmittel-Wasser.
     
  • Gröbere Verschmutzungen auf der Geräteaußenseite sollten mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel gereinigt werden. Ein wenig Essig kann helfen, Fettreste zu entfernen.
Der Mixer im Einsatz.
Foto: Braun

  • Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel. Am besten geeignet, um Rückstände und Reste zu entfernen, ist eine kleine Bürste, z. B. eine Zahnbürste.
     
  • Fleischwolf-Aufsätze sollten mit heißem, fließenden Wasser gereinigt werden, um eine mögliche Keimbildung zu verhindern. Entfernen Sie zuerst alle Speisereste vom Aufsatz, dem Trichter, der Schnecke und dem Messerwerk und halten Sie dann alles unter heißes Wasser.
Mixer nach Gebrauch sauber machen.
Foto: arinahabich/iStock

  • Mixeraufsätze lassen sich einfach reinigen: Direkt nach der Anwendung mit etwas heißem Wasser und zwei Tropfen Spülmittel befüllen bzw. Stabmixer in ein so gefülltes Gefäß eintauchen und kurz einschalten.
     
  • Der Nudelaufsatz bzw. Pasta-Maker sollte nach Gebrauch auseinandergebaut werden. Lassen Sie die Teigreste am besten einige Zeit oder über Nacht eintrocknen, denn dann sind sie am einfachsten zu entfernen – mit einer kleinen Bürste.
Der Nudelaufsatz.
Foto: kernalbas/iStock

  • Brotback-Automaten müssen unbedingt abkühlen, bevor sie gereinigt werden. Hier genügt es, den Knethaken abzuwaschen und die Backform selbst mit einem angefeuchteten Tuch auszuwischen.